itv.png
HomeGästebuchAbout Willi Igel (Intro)Biathlon-Sportler des JahresInterviewsFaktenReisen (Intro)Igel-Reisen: All-Exclusive Komfortreise nach OsteuropaÄgyptenÄthiopienAfghanistanAlbanienAndorraArgentinienAustralienBangladeschBarbadosBelgienBosnien & Herzegowina BrasilienBulgarienChina DänemarkDDRDeutschlandBaden-Württemberg BayernNordrhein-WestfalenRheinland-Pfalz Schleswig-Holstein Ecuador - GalapagosFrankreich Hauptseite- Auvergne - Burgund- Bretagne- Cote d'Azur- Elsaß- Gallien- Jura- Loire- Lourdes- Normandie- Paris- ProvenceGeorgienGriechenland Hauptseite- KretaGroßbritannien- LondonIndienIndonesienIrlandIsraelItalien Hauptseite- VenedigJapanKambodschaKanadaKasachstanKirgisistanKosovoKroatienLaosLiechtensteinLuxemburgMarokkoMauritiusMazedonienMexikoMonacoMongoleiMontenegroMyanmarNepalNiederlandeNorwegenÖsterreichPeruPhilippinenPolenPortugal- MadeiraRusslandSchwedenSchweiz SerbienSlowenienSpanienSri LankaSt. Vincent & die GrenadinenSüdafrikaSüdkoreaTansaniaThailand HauptseiteAyutthayaBangkokChiang Mai Löwen, Elefanten & Co.PhuketTschechienTunesienUSA HauptseiteManhattanUsbekistanVatikanVenezuelaVereinigte Arabische Emirate (Dubai)Vereinte Nationen XXX-ratedSextestWehGehWeh - Willis Gourmetwerkstatt (Intro) 01. Paris - Le Griffonier02. Früher war mehr Lametta (Auberge de l'Ill)03. Vierschänkentournee Teil 1 (Auberge du Vieux Puits)04. Vierschänkentournee Teil 2 (Vague d'Or)05. Vierschänkentournee Teil 3 (Osteria Francescana)06. Vierschänkentournee Teil 4 (Flocons de Sel)07. Vierschänkentournee Teil 5 (Pierre Gagnaire)08. Vierschänkentournee Teil 6 (Assiette Champenoise)09. Vierschänkentournee Teil 7 (Jean-Georges)10. Vierschänkentournee Teil 8 (Le Bernardin)11. Vierschänkentournee Teil 9 (per se )12. Vierschänkentournee Teil 10 (Masa )13. Vierschänkentournee Teil 11 (Brooklyn Fare)14. Vierschänkentournee Teil 12 (Eleven Madison Park)15. Vierschänkentournee Teil 13 (Belle Epoque)16. Vierschänkentournee Teil 14 (De Karmeliet)17. Vierschänkentournee Teil 15 (Georges Blanc)18. Vierschänkentournee Teil 16 (Michel Guérard) 19. Vierschänkentournee Teil 17 (Arpege)WehWehWeh - Willis Weinwerkstatt (Intro)Intro Hausbesuche01. Hausbesuche in Sternelokalen und Château Palmer 199902. Hausbesuch auf Château Léowilli Las Cases03. Hausbesuch auf Château Pichon Longuewilli Baron04. Hausbesuch beim Scheff05. Hausbesuch bei Ascheri in Bra und und Pira e Figli06. Hausbesuch Duell Giscours gegen Lascombes07. Hausbesuch im Gigondas: Maison du Vin und Pierre Amadieu08. Hausbesuch auf dem Weingut Heymann-Löwenstein I10. Hausbesuch bei der Mainzer Weinbörse 201311. Hausbesuch in Hochheim12. Hausbesuch auf dem Weingut Paul Blanck13. Hausbesuch bei Andre Ostertag14. Hausbesuch bei Marcel Deiss15. Hausbesuch bei Marc Kreydenweiss16. Hausbesuch bei Leon Beyer17. Hausbesuch bei F. E. Trimbach18. Hausbesuch bei Van Volxem19. Hausbesuch bei Gillot und Spanier20. Hausbesuch auf Chateau Cos d'Estournel 21. Hausbesuch auf Chateau Palmer I22. Hausbesuch in den KinkelstubenIntro Verkostungsnotizen aus der Weinwerkstatt 01. Aldo Conterno Il Favot 1997, 1998 und 199902. Château Sociando Mallet 199803. Château d'Issan 1989 04. Riesling Vom roten Schiefer 2005 Weingut Clemens Busch 05. La Testa Classic McLaren Reserve Grenache 1998 McLaren Vale Australien 06. Gaja Barbaresco 2004 07. 1998er Grand Shiraz, Viking Vines, Barossa Valley, Australien08. 2009er Künstler Riesling QbA trocken aus der Literflasche09. Leda Vinas Viejas 1999 Vino de la Tierra de Castilla y Leon10. Zwei kleine Italiener11. Emrich-Schönleber 200912. Künstler Kirchenstück 2009 GG13. Christmann Königsbacher Idig 2009 GG14. Riesling Grand Cru Geisberg 2007, André Kientzler, Bergheim15. Westhofener Aulerde, Riesling GG 2009, Weingut Wittmann16. Bockenauer Felseneck, Riesling GG 2009, Weingut Schäfer-Fröhlich17. La Devèze, Côtes du Roussillon Villages 2007, Mas de la Devèze18. Domaine de la Guilloterie, Saumur-Champigny Tradition 200919. Heymann-Löwenstein, Riesling Schieferterrassen alte Reben 200720. Champagne Egly Ouriet, Blanc de Noirs, Grand Cru21. F.X.Pichler Dürnsteiner Kellerberg, Riesling Smaragd 200722. Dr. Pauly-Bergweiler, Graacher Himmelreich, Riesling Spätlese restsüß 200523. 2000er Château Ramage la Batisse Cru Bourgeois Haut Médoc24. Reichsrat von Buhl, Forster Ungeheuer, Riesling Spätlese trocken 200125. Vasse Felix, 1997er Margaret River Shiraz, South Cowaramup, Western Australia26. 1999er Pasanau, Finca la Planeta, Priorat 27. Tenuta San Guido, Guidalberto, 200028. Aldo Conterno Barolo Monforte Bussia 1996 und 199729. Dönnhoff Niedernhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese restsüß 200430. 1989er Château Maucaillou, Cru Bourgeois, Moulis31. 2009er Spätburgunder Edition Ponsart, Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr32. 2004er Francois Chidaine Vouvray Clos Baudoin33. Kehrwoche im Erdener Treppchen34. Brunello di Montalcino Le 7 camice Laura Franzinelli Socini Guelfi 200435. Ungeheure Forster Ungeheuer36. Egly-Ouriet Grands Terroirs dAmbonnay, Brut Grand Cru 2002, Vieilles Vignes37. Hewitson Old Garden Mourvedre 199838. Weingut Wieninger, Pinot Noir Select 2006, Wien; Österreich39. Vignaserra 1996, Roberto Voerzio, LaMorra, Piemont40. Domdechant Werner Hochheimer Kirchenstück, Riesling Erstes Gewächs 2009, Rheingau41. 1999er Ornellaia, Bolgheri42. Vina Ardanza Rioja Reserva 200143. Dreimal Forster Pechstein44. Christmann, Königsbacher Idig Großes Gewächs 201145. Gaja Barbaresco 199746. Ascheri Barolo Sorano 199747. Bouchard Ainé et Fils Meursault Cuvée Signature 200648. Lynch-Bages 1990 und Latour 199049. Lubentiushof "Spontan" Riesling trocken 201150. Gebietswinzergenossenschaft Rheinfront 51. Chiara Boschis, Pira e Figli, Barolo Cannubi 199652. Gallo Frei Ranch Vineyard Single Vineyard 1995 Cabernet Sauvignon, Dry Creek Valley, Sonoma County 53. Egly-Ouriet Brut Grand Cru Millesime 2002 Vieilles Vignes, Grands Terroirs d'Ambonnay54. Cascianotta, Barbaresco Negro 200755. Bodegas Pomar, Terracota, Tempranillo und Syrah 2012, Venezuela56. Ramos Pinto Tawny 30 Jahre, abgefüllt 200857. Valpolicella und Amarone von Tedeschi58. Dönnhoff Oberhäuser Brücke Riesling Auslese Goldkapsel 2007 & Dönnhoff Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 200759. Heymann Löwenstein, Winninger Uhlen R Auslese 2007 und Keller Dalsheimer Hubacker Riesling Auslese*** 2002 60. Champagne Larmandier Bernier Terre de Vertus61. ChampagnerIgel-TV (Intro)Igel-TV: Die IgelsIgel-TV: Der BachigelorIgel-TV: Igelbauer sucht FrauWilli-Igel-Bilder (Intro)BotanikFamily and FriendsFeiertageFine ArtsBaldaccini, César Baselitz, GeorgCanalettoChagall, MarcCézanne, PaulDali, Salvadorda Vinci, Leonardode Toulouse-Lautrec, HenriErnst, MaxGauguin, PaulGiacometti, Alberto Kandinsky, Wassily Koons, JeffMagritte, ReneMiro, JoanMonet, ClaudeMunch, EdvardPicasso, PabloRenoir, Augustevan Gogh, VincentWarhol, AndyFine Dining: Gourmetwilli IFine Dining: Gourmetwilli I KopierenFine Dining: Gourmetwilli II Fine Wining: Weinwilli Frankreich Fine Wining: Weinwilli DeutschlandFine Wining: Weinwilli Rest der WeltDies & DasMusik Politik Sport Willipedia-HighlightsMeine LieblingsbilderWein-Cartoons & Etiketten (Intro)Wein-Cartoons IWein-Cartoons IIWein-Cartoons IIIWein-Cartoons IVWein-Cartoons VWein-Cartoons VIIWein-Cartoons VIIIWeinetiketten IWeinetiketten IIWILLIPEDIABeaujolais WilliagesIgel, WilhelmMonument Willi Napa Willi Tell, WilliWesterwilli, GuidoWilli (Regalsystem)Williage People Williams BirneWilliams, Tennessee Williaume, Günter Willidecker Herzbuben Willigramm WillikonWillileaksWilliliterWillimandscharoWillimeter Willinarismus Willinois (Indianerstamm)Willinois (US-Bundesstaat)Willionär WillionaryWilliotineWilliputaner WilliquoteWillis TowerWillitou Willi VanilliWilliwoodWilluminatiWilly FamilySTINGIhre STING-StartseiteIhr STING-ProfilVilhjalmur BroddgölturGuilherme CacheiroGuilielmus Erinaceus Guillermo ErizoSir William HedgehogGuillaume HerissonAsta IgelBunny IgelEgon IgelEva IgelGertrude IgelGundula IgelProf. Dr. Helmut IgelInge IgelIris IgelKarl IgelLorena IgelLotti IgelMareike IgelMargareta IgelMichael IgelMuammar IgelNofretete IgelRosi IgelTrudi IgelTschackeline IgelUlli IgelUte IgelWilhelm IgelVilèm JezekMai Käfel-ChiweihLiam O'GráinneogGuglielmo “il pungiglione” RiccioHeri Saaw (Smack Hoggy Hog)Ville SiiliVilmos SündisznòSTING UnternehmensprofileGebr. Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd.Gebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Unser Management TeamUnsere PhilosophieUnser ProduktTestimonialsT-Shirt Bestellformular Mitarbeiter des Monats (Intro)Mitarbeiter des Monats 2008Mitarbeiter des Monats Karl IgelMitarbeiter des Monats 2009Mitarbeiter des Monats Egon IgelMitarbeiter des Monats Michael IgelMitarbeiter des Monats Professor Dr. Helmut IgelMitarbeiter des Monats Heri SaawMitarbeiter des Monats Darius Lysander IgelMitarbeiter des Monats Frank-Walter IgelMitarbeiter des Monats Benedikt IgelMitarbeiter des Monats Joschka IgelMitarbeiter des Monats Cherno IgelMitarbeiter des Monats 2010 Mitarbeiter des Monats Johann Mister Lafer, Lafer IgelMitarbeiter des Monats Johannes Baptist Igel Mitarbeiter des Monats Prinz Frederic von Igel Mitarbeiter des Monats Vincent van IgelMitarbeiter des Monats Silvio IgelMitarbeiter des Monats Jogi IgelMitarbeiter des Monats Hans-Dietrich IgelMitarbeiter des Monats Barack & Osama bin IgelMitarbeiter des Monats Peter Scholl-IgelMitarbeiter des Monats Thilo IgelMitarbeiter des Monats Vladimir & Vitali IgelMitarbeiter des Monats Muammar IgelMitarbeiter des Monats 2011 Mitarbeiter des Monats Heiner IgelMitarbeiter des Monats Jörg Stachelmann-IgelMitarbeiter des Monats Le Petit Nicolas Sarkoz-IgelMitarbeiter des Monats Doktor Karl Theodor von und zu IgelMitarbeiter des Monats Norbert IgelMitarbeiter des Monats Dominique IgelMitarbeiter des Monats Jake & Elwood IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Philipp IgelMitarbeiter des Monats Johannes "Jopie" IgelMitarbeiter des Monats Sigmar Igel Mitarbeiter des Monats Christian "Bellevue" IgelMitarbeiter des Monats 2012Mitarbeiter des Monats Vincent RavenigelMitarbeiter des Monats Joachim "Freiheit" IgelMitarbeiter des Monats Thommy IgelMitarbeiter des Monats Arjen "Penalty" IgelMitarbeiter des Monats Francois IgelMitarbeiter des Monats Dirk N. Igel Mitarbeiter des Monats Sam IgelMitarbeiter des Monats Matthias IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Günther IgelMitarbeiter des Monats Peter IgelMitarbeiter des Monats Florian SilberigelMitarbeiter des Monats 2013Mitarbeiter des Monats Peer IgelMitarbeiter des Monats Rainer "Popo-Grabscher" IgelePlaymates of the Month (Intro)Playmates 2007Playmate Trudi IgelPlaymate Mareike Igel Playmate Gundula IgelPlaymates 2008Playmate Rosi IgelPlaymate Lotti Igel Playmate Bunny IgelPlaymate Eva IgelPlaymate Mai Käfel-ChiweihPlaymate Ute IgelPlaymate Margareta IgelPlaymate Inge IgelPlaymate Asta IgelPlaymate Iris IgelPlaymate Tschackeline IgelPlaymate Ulli IgelPlaymates 2009Playmate Lorena Igel Playmate Nofretete Igel Playmate Gertrude IgelPlaymate Ulla IgelPlaymate Sabine IgelPlaymate Tine IgelPlaymate Annedde IechlPlaymate Domenica IgelPlaymate Katia IgelPlaymates 2010Playmate Barbara IgelPlaymate Ursula von der IgelPlaymate Claudia IgelPlaymate Angie IgelPlaymate Lena IgelPlaymate Margot Käs-IgelPlaymate Doris Igel-KöpfPlaymate Lilo IgelPlaymate Cindy IgelPlaymate Maite Kelly-IgelPlaymate Christa IgelPlaymates 2011Playmate Annemie IgelbroichPlaymate Daniela IgelbergerPlaymate Hella von IgelPlaymate Carla Brun-IgelPlaymate Julischka IgelPlaymate Inka IgelPlaymate Narumol IgelPlaymate Amy IgelPlaymate Charlotte IgelPlaymate Epocillina Fuentes-IgelPlaymate Sahra IgelknechtPlaymate Carmen IgelPlaymates 2012 Playmate Brigitte IgelPlaymate Magdalena IgelPlaymate Heidi IgelPlaymate Andrea Igel Playmate Drachme IgelPlaymate Jorge IgelPlaymate Prof. Dr. Gertrud IgelPlaymate Wolke IgelPlaymate Julia IgelPlaymate Nena IgelPlaymate Joanna IgelPlaymate Christine IgelPlaymates 2013 Playmate Jennifer Igels-IgelzhagenNewsletters (Intro) September 2012Mai 2012 (Teil I)Mai 2012 (Teil II)Januar 2012August 2009Juli 2009Juni 2009Mai 2009März 2009Februar 2009 Januar 2009Dezember 2008November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008Juli 2008Juni 2008 Mai 2008April 2008März 2008Februar 2008Januar 2008Dezember 2007November 2007 Willi-Igel-Fan ClubFan Club AntragsformularLieblings-Links (Intro)Air Force AmyChef, der Metzger hat gesagtHeiss & FettigHouseful of HedgehogsThe Hedgehog CollectorHedgehogs are never pointlessIgelmuseum BohmteMr MonkeyDie ParteiMolwanienPhaic TanSan SombreroSpontex (deutsche Site)Spontex (französische Site)Weingut Erich StachelIgel-Cartoons, Games & Videos (Intro)Igel-Cartoons IIgel-Cartoons IIIgel-Cartoons IIIIgel-Cartoons IVIgel-Cartoons VIgel-Cartoons VIIgel-Cartoons VIIIgel-Cartoons VIIIGamesVideos Puzzles (Intro)Biathlon-Puzzle Karnevals-Puzzle Management-Team-PuzzleArchiv (Intro)50. Kalenderwoche 2007Weihnachts-GewinnspielNachruf auf Jürgen MöllemannPilgergedicht für die WeinnaseE-Mail-GrusskartenImpressum
Rechteck wwwdesignerin.gif
Site Design:
Sie sind Besucher Nr:
fsk18.png pedia_sting_logo_igel_neu.jpg fsk18.png
Willipedia-logo.png Rechteck Rechteck Rechteck
Bem-vindo Willi Igel in Brasilien
Heiße Samba unter dem Zuckerhut, kaum ein Fetzen Stoff auf den kaffeebraunen sich unter der ewigen Tropensonne von Ipanema beim Beachvolleyball präsentierenden Luxuskörpern, permanente Party und allzeit willige Schönheiten mindestens dreierlei Geschlechts an allen Straßenecken. So stellt uns das ehrwürdige deutsche Privatfernsehen Brasilien gerne dar. Ich wollte es genauer wissen und habe unter Hinanstellung aller fiskalischen Bedenken meiner Hausbank weder Reisekosten noch Mühen gescheut und einige Wochen vor Ort den ultimativen Brasilientest durchgeführt. Hier die wichtigsten Ergebnisse: Anreise und Ankunft: Wer der Einfachheit halber gleich in Rio landet und es geschafft hat den Annäherungsversuchen der auffallend zahlreichen Air Swiss-Stewards zu widerstehen, freut sich, dass einem die Schlange am Schalter für die Passkontrolle einige Stunden Zeit gibt, sich intensiver mit den Details von Architektur und Innenausstattung des Flughafengebäudes auseinanderzusetzen. Wichtigste Erkenntnis: Die Klimaanlage funktioniert nicht. Natürlich ist die liebevolle Dekoration der Räumlichkeiten mit denkmalgeschützten Kühlapparaten und der ausgezeichnete Service, ein Schalter für 290 Ankömmlinge, nicht umsonst zu haben, bei der Abreise werden wir 35 US-Dollar Flughafengebühr pro Person bezahlen dürfen. Essen und Trinken: Die brasilianische Küche ist für ihren Abwechslungsreichtum berühmt! Es gibt gegrilltes Fleisch, Fleisch vom Grill, Fleisch vom Rost und Grillfleisch. Zur freien Auswahl! Am Meer außerdem noch gegrillten Fisch, Fisch vom Grill, Fisch vom Rost und Grillfisch. Dazu werden in besseren Lokalen die besten Weine des Landes angeboten. Darunter fällt vor allem die Liebfraumilch, die trotz der schwarz-rot-goldenen Fahne auf dem Etikett und dem deutschen Namen in Brasilien und aus brasilianischen Trauben hergestellt wird. Das Etikett verrät gleich, was drin ist: Vergorener Traubensaft, Zucker und Konservierungsstoff. Der Geschmack hat mich unwillkürlich an die §§ 233 ff Strafgesetzbuch erinnert, in denen bekanntlich die Tatbestände der schweren Körperverletzung, der Körperverletzung mit einer gefährlichen Waffe und der Vergiftung sowie der Körperverletzung mit Todesfolge abgehandelt werden.
Hygiene und Umweltbewusstsein: Brasilien ist ein sehr sauberes Land und legt großen Wert auf Recycling. Wahrscheinlich deswegen verzichtet der Brasilianer von Welt darauf, das Toilettenpapier zusammen mit dem Darm- bzw. Blaseninhalt in die Toilettenschüssel zu verfügen und es sodann per Kanalisation in den Amazonas zu spülen. Vielmehr wird das benutzte Papier in eigens neben dem Thron aufgestellten Eimern entsorgt und dann nach einer mehr oder weniger langen Lagerung in diesen Eimern einer, trotz allen investigativjournalistischen Talents ohne weiteres nicht zu eruierenden, Zweitverwendung zugeführt. Dieses Verfahren muss auch mit der sprichwörtlichen Tierfreundlichkeit der, auf eine lange Tradition im Farmwesen zurückblickenden, Einheimischen zusammenhängen. Kakerlaken wollen schließlich auch leben und dürften sich freuen, eine so deutliche Einladung zum Hausbesuch zu bekommen. Organisationstalent und tägliches Leben: Man sagt den Brasilianern wie den meisten Latinos einen großen Hang zum laissez faire und ein noch größeres Organisationstalent zur Behebung oder Kaschierung der daraus resultierenden Probleme nach. Laissez faire ist in jedem Fall richtig und kann ganz wörtlich mit "machen lassen" aus dem Französischen übersetzt werden: Der halbwegs etablierte Brasilianer von heute stellt sich zum Monatslohn von 180 bis 250 Reales (90 bis 125 Euro) ein paar Hausangestellte ein und verzichtet fürderhin auf alle körperlichen Anstrengungen oder Arbeiten. Man "lässt" putzen, kochen, aufräumen, sich den Arsch abwischen und sodann denselben auf Händen hinterher tragen; "lässt" die Kinder erziehen und betreuen; "lässt" Einkäufe tätigen und in die Wohnung bringen, eine wirklich arbeitsteilige Gesellschaft. Das geht allerdings nicht immer gut, denn die zu diesem Lohn schuftenden, mit dem bloßen Auge kaum von Sklaven zu unterscheidenden Angestellten scheinen sich in vielen Fällen kaum mit ihrer Arbeit zu identifizieren und erzielen immer öfter betriebswirtschaftlich suboptimale Ergebnisse. Und nun kommt das Problem: Mit dem Organisieren ist es leider nicht so weit her, wie es das Klischee gerne verbreitet. Im Gegenteil, jede kleine Aktion zur Verbesserung der suboptimalen Arbeitsergebnisse braucht einen ewigen Organisationsvorlauf. Telefonat hin, Gegentelefonat her, ein drittes Telefonat zurück, was sollte ich noch einmal tun? Ach so? Und wie wars noch einmal gemeint? Aha, das geht leider nicht aber, aber vielleicht gehts anders, ich muss nur mal eben den Schwager des Bruders der Fußpflegerin meines Postboten anrufen und melde mich dann gleich wieder. Am besten "lässt" man auch gleich organisieren.
Brasilien_Bananen.jpg Brasilien_Zuckerhut.jpg
Weiter nach Bulgarien
fr_michelinwilli.JPG
Willi Igel going bananas
Samba do Bresi-gel, the boy from I-gel-panema
Fortbewegung und Reisen: Diese Mentalität hat sich auch die kleinste der drei brasilianischen Fluggesellschaften, die VASP, zu Eigen gemacht. Mit ihr zu fliegen, kann nur Abenteuertouristen empfohlen werden, die zudem nicht auf das Erreichen von Anschlussflügen angewiesen sind. Auf die Frage, welcher karnevalistischen Tradition man eigentlich folge, indem man die permanente zweistündige Verspätung aller Flüge nicht gleich in den Flugplan aufnehme, antwortete ein Steward, dass eine solche Maßnahme sinnlos sei, da alle Crews derartig auf die Verspätungen eingestellt seien, dass man bei offizieller Integration der zwei Stunden in den Flugplan sofort mit zwei weiteren Stunden Verspätung zu rechnen habe. Dies sei schon deshalb unerlässlich, da die an die Verspätungen gewöhnten Reisenden eine fahrplanmäßig abfliegende Maschine gar nicht erreichen würden. Es muss aber dennoch nicht in allen Fällen bei lediglich zwei Stunden bleiben, das wäre zu einfach! Wer einmal beobachtet hat, mit welcher Liebe zum Detail die VASP-Mitarbeiter über vier Stunden hinweg und ohne jedes Gerät von höherem technischen Standard als dem mit wachsender Begeisterung verwendeten Kreuzschlüssel einen einzigen Reifen an einer Boeing 737 wechseln, wird sich hernach an Board so sicher wie auf Abrahams Schleudersitz fühlen. Umgang mit den Eingeborenen: Brasilianer sind höfliche Menschen. Sie lächeln fast immer und werden einem keinen Wunsch abschlagen ("klar bringe ich Dich morgen sicher von Deinem Hotel durch die Favella zum Flughafen"). Dass sie einem den Wunsch doch nicht erfüllen, wenn sie erst einmal über alle Berge sind und einem dies nicht mehr ins Gesicht sagen müssen, steht auf einem anderen Blatt. A propos ins Gesicht sagen: Der Brasilianer von heute wird dies vor allem in fließendem Portugiesisch tun. Andere Sprachen zu beherrschen, fällt ihm nicht ein, die kann man eben so schlecht "lernen lassen". Auch in Hotels der Luxusklasse wird einem der Kellner daher nicht wirklich erklären können, dass sich hinter den vielen verschiedenen Positionen der Speisekarte letztlich doch immer gebratenes Fleisch verbirgt.
Rechteck Rechteck Rechteck br.png