itv.png
HomeGästebuchAbout Willi Igel (Intro)Biathlon-Sportler des JahresInterviewsFaktenReisen (Intro)Igel-Reisen: All-Exclusive Komfortreise nach OsteuropaÄgyptenÄthiopienAfghanistanAlbanienAndorraArgentinienAustralienBangladeschBarbadosBelgienBosnien & Herzegowina BrasilienBulgarienChina DänemarkDDRDeutschlandBaden-Württemberg BayernNordrhein-WestfalenRheinland-Pfalz Schleswig-Holstein Ecuador - GalapagosFrankreich Hauptseite- Auvergne - Burgund- Bretagne- Cote d'Azur- Elsaß- Gallien- Jura- Loire- Lourdes- Normandie- Paris- ProvenceGeorgienGriechenland Hauptseite- KretaGroßbritannien- LondonIndienIndonesienIrlandIsraelItalien Hauptseite- VenedigJapanKambodschaKanadaKasachstanKirgisistanKosovoKroatienLaosLiechtensteinLuxemburgMarokkoMauritiusMazedonienMexikoMonacoMongoleiMontenegroMyanmarNepalNiederlandeNorwegenÖsterreichPeruPhilippinenPolenPortugal- MadeiraRusslandSchwedenSchweiz SerbienSlowenienSpanienSri LankaSt. Vincent & die GrenadinenSüdafrikaSüdkoreaTansaniaThailand HauptseiteAyutthayaBangkokChiang Mai Löwen, Elefanten & Co.PhuketTschechienTunesienUSA HauptseiteManhattanUsbekistanVatikanVenezuelaVereinigte Arabische Emirate (Dubai)Vereinte Nationen XXX-ratedSextestWehGehWeh - Willis Gourmetwerkstatt (Intro) 01. Paris - Le Griffonier02. Früher war mehr Lametta (Auberge de l'Ill)03. Vierschänkentournee Teil 1 (Auberge du Vieux Puits)04. Vierschänkentournee Teil 2 (Vague d'Or)05. Vierschänkentournee Teil 3 (Osteria Francescana)06. Vierschänkentournee Teil 4 (Flocons de Sel)07. Vierschänkentournee Teil 5 (Pierre Gagnaire)08. Vierschänkentournee Teil 6 (Assiette Champenoise)09. Vierschänkentournee Teil 7 (Jean-Georges)10. Vierschänkentournee Teil 8 (Le Bernardin)11. Vierschänkentournee Teil 9 (per se )12. Vierschänkentournee Teil 10 (Masa )13. Vierschänkentournee Teil 11 (Brooklyn Fare)14. Vierschänkentournee Teil 12 (Eleven Madison Park)15. Vierschänkentournee Teil 13 (Belle Epoque)16. Vierschänkentournee Teil 14 (De Karmeliet)17. Vierschänkentournee Teil 15 (Georges Blanc)18. Vierschänkentournee Teil 16 (Michel Guérard) 19. Vierschänkentournee Teil 17 (Arpege)WehWehWeh - Willis Weinwerkstatt (Intro)Intro Hausbesuche01. Hausbesuche in Sternelokalen und Château Palmer 199902. Hausbesuch auf Château Léowilli Las Cases03. Hausbesuch auf Château Pichon Longuewilli Baron04. Hausbesuch beim Scheff05. Hausbesuch bei Ascheri in Bra und und Pira e Figli06. Hausbesuch Duell Giscours gegen Lascombes07. Hausbesuch im Gigondas: Maison du Vin und Pierre Amadieu08. Hausbesuch auf dem Weingut Heymann-Löwenstein I10. Hausbesuch bei der Mainzer Weinbörse 201311. Hausbesuch in Hochheim12. Hausbesuch auf dem Weingut Paul Blanck13. Hausbesuch bei Andre Ostertag14. Hausbesuch bei Marcel Deiss15. Hausbesuch bei Marc Kreydenweiss16. Hausbesuch bei Leon Beyer17. Hausbesuch bei F. E. Trimbach18. Hausbesuch bei Van Volxem19. Hausbesuch bei Gillot und Spanier20. Hausbesuch auf Chateau Cos d'Estournel 21. Hausbesuch auf Chateau Palmer I22. Hausbesuch in den KinkelstubenIntro Verkostungsnotizen aus der Weinwerkstatt 01. Aldo Conterno Il Favot 1997, 1998 und 199902. Château Sociando Mallet 199803. Château d'Issan 1989 04. Riesling Vom roten Schiefer 2005 Weingut Clemens Busch 05. La Testa Classic McLaren Reserve Grenache 1998 McLaren Vale Australien 06. Gaja Barbaresco 2004 07. 1998er Grand Shiraz, Viking Vines, Barossa Valley, Australien08. 2009er Künstler Riesling QbA trocken aus der Literflasche09. Leda Vinas Viejas 1999 Vino de la Tierra de Castilla y Leon10. Zwei kleine Italiener11. Emrich-Schönleber 200912. Künstler Kirchenstück 2009 GG13. Christmann Königsbacher Idig 2009 GG14. Riesling Grand Cru Geisberg 2007, André Kientzler, Bergheim15. Westhofener Aulerde, Riesling GG 2009, Weingut Wittmann16. Bockenauer Felseneck, Riesling GG 2009, Weingut Schäfer-Fröhlich17. La Devèze, Côtes du Roussillon Villages 2007, Mas de la Devèze18. Domaine de la Guilloterie, Saumur-Champigny Tradition 200919. Heymann-Löwenstein, Riesling Schieferterrassen alte Reben 200720. Champagne Egly Ouriet, Blanc de Noirs, Grand Cru21. F.X.Pichler Dürnsteiner Kellerberg, Riesling Smaragd 200722. Dr. Pauly-Bergweiler, Graacher Himmelreich, Riesling Spätlese restsüß 200523. 2000er Château Ramage la Batisse Cru Bourgeois Haut Médoc24. Reichsrat von Buhl, Forster Ungeheuer, Riesling Spätlese trocken 200125. Vasse Felix, 1997er Margaret River Shiraz, South Cowaramup, Western Australia26. 1999er Pasanau, Finca la Planeta, Priorat 27. Tenuta San Guido, Guidalberto, 200028. Aldo Conterno Barolo Monforte Bussia 1996 und 199729. Dönnhoff Niedernhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese restsüß 200430. 1989er Château Maucaillou, Cru Bourgeois, Moulis31. 2009er Spätburgunder Edition Ponsart, Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr32. 2004er Francois Chidaine Vouvray Clos Baudoin33. Kehrwoche im Erdener Treppchen34. Brunello di Montalcino Le 7 camice Laura Franzinelli Socini Guelfi 200435. Ungeheure Forster Ungeheuer36. Egly-Ouriet Grands Terroirs dAmbonnay, Brut Grand Cru 2002, Vieilles Vignes37. Hewitson Old Garden Mourvedre 199838. Weingut Wieninger, Pinot Noir Select 2006, Wien; Österreich39. Vignaserra 1996, Roberto Voerzio, LaMorra, Piemont40. Domdechant Werner Hochheimer Kirchenstück, Riesling Erstes Gewächs 2009, Rheingau41. 1999er Ornellaia, Bolgheri42. Vina Ardanza Rioja Reserva 200143. Dreimal Forster Pechstein44. Christmann, Königsbacher Idig Großes Gewächs 201145. Gaja Barbaresco 199746. Ascheri Barolo Sorano 199747. Bouchard Ainé et Fils Meursault Cuvée Signature 200648. Lynch-Bages 1990 und Latour 199049. Lubentiushof "Spontan" Riesling trocken 201150. Gebietswinzergenossenschaft Rheinfront 51. Chiara Boschis, Pira e Figli, Barolo Cannubi 199652. Gallo Frei Ranch Vineyard Single Vineyard 1995 Cabernet Sauvignon, Dry Creek Valley, Sonoma County 53. Egly-Ouriet Brut Grand Cru Millesime 2002 Vieilles Vignes, Grands Terroirs d'Ambonnay54. Cascianotta, Barbaresco Negro 200755. Bodegas Pomar, Terracota, Tempranillo und Syrah 2012, Venezuela56. Ramos Pinto Tawny 30 Jahre, abgefüllt 200857. Valpolicella und Amarone von Tedeschi58. Dönnhoff Oberhäuser Brücke Riesling Auslese Goldkapsel 2007 & Dönnhoff Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 200759. Heymann Löwenstein, Winninger Uhlen R Auslese 2007 und Keller Dalsheimer Hubacker Riesling Auslese*** 2002 60. Champagne Larmandier Bernier Terre de Vertus61. ChampagnerIgel-TV (Intro)Igel-TV: Die IgelsIgel-TV: Der BachigelorIgel-TV: Igelbauer sucht FrauWilli-Igel-Bilder (Intro)BotanikFamily and FriendsFeiertageFine ArtsBaldaccini, César Baselitz, GeorgCanalettoChagall, MarcCézanne, PaulDali, Salvadorda Vinci, Leonardode Toulouse-Lautrec, HenriErnst, MaxGauguin, PaulGiacometti, Alberto Kandinsky, Wassily Koons, JeffMagritte, ReneMiro, JoanMonet, ClaudeMunch, EdvardPicasso, PabloRenoir, Augustevan Gogh, VincentWarhol, AndyFine Dining: Gourmetwilli IFine Dining: Gourmetwilli I KopierenFine Dining: Gourmetwilli II Fine Wining: Weinwilli Frankreich Fine Wining: Weinwilli DeutschlandFine Wining: Weinwilli Rest der WeltDies & DasMusik Politik Sport Willipedia-HighlightsMeine LieblingsbilderWein-Cartoons & Etiketten (Intro)Wein-Cartoons IWein-Cartoons IIWein-Cartoons IIIWein-Cartoons IVWein-Cartoons VWein-Cartoons VIIWein-Cartoons VIIIWeinetiketten IWeinetiketten IIWILLIPEDIABeaujolais WilliagesIgel, WilhelmMonument Willi Napa Willi Tell, WilliWesterwilli, GuidoWilli (Regalsystem)Williage People Williams BirneWilliams, Tennessee Williaume, Günter Willidecker Herzbuben Willigramm WillikonWillileaksWilliliterWillimandscharoWillimeter Willinarismus Willinois (Indianerstamm)Willinois (US-Bundesstaat)Willionär WillionaryWilliotineWilliputaner WilliquoteWillis TowerWillitou Willi VanilliWilliwoodWilluminatiWilly FamilySTINGIhre STING-StartseiteIhr STING-ProfilVilhjalmur BroddgölturGuilherme CacheiroGuilielmus Erinaceus Guillermo ErizoSir William HedgehogGuillaume HerissonAsta IgelBunny IgelEgon IgelEva IgelGertrude IgelGundula IgelProf. Dr. Helmut IgelInge IgelIris IgelKarl IgelLorena IgelLotti IgelMareike IgelMargareta IgelMichael IgelMuammar IgelNofretete IgelRosi IgelTrudi IgelTschackeline IgelUlli IgelUte IgelWilhelm IgelVilèm JezekMai Käfel-ChiweihLiam O'GráinneogGuglielmo “il pungiglione” RiccioHeri Saaw (Smack Hoggy Hog)Ville SiiliVilmos SündisznòSTING UnternehmensprofileGebr. Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd.Gebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Unser Management TeamUnsere PhilosophieUnser ProduktTestimonialsT-Shirt Bestellformular Mitarbeiter des Monats (Intro)Mitarbeiter des Monats 2008Mitarbeiter des Monats Karl IgelMitarbeiter des Monats 2009Mitarbeiter des Monats Egon IgelMitarbeiter des Monats Michael IgelMitarbeiter des Monats Professor Dr. Helmut IgelMitarbeiter des Monats Heri SaawMitarbeiter des Monats Darius Lysander IgelMitarbeiter des Monats Frank-Walter IgelMitarbeiter des Monats Benedikt IgelMitarbeiter des Monats Joschka IgelMitarbeiter des Monats Cherno IgelMitarbeiter des Monats 2010 Mitarbeiter des Monats Johann Mister Lafer, Lafer IgelMitarbeiter des Monats Johannes Baptist Igel Mitarbeiter des Monats Prinz Frederic von Igel Mitarbeiter des Monats Vincent van IgelMitarbeiter des Monats Silvio IgelMitarbeiter des Monats Jogi IgelMitarbeiter des Monats Hans-Dietrich IgelMitarbeiter des Monats Barack & Osama bin IgelMitarbeiter des Monats Peter Scholl-IgelMitarbeiter des Monats Thilo IgelMitarbeiter des Monats Vladimir & Vitali IgelMitarbeiter des Monats Muammar IgelMitarbeiter des Monats 2011 Mitarbeiter des Monats Heiner IgelMitarbeiter des Monats Jörg Stachelmann-IgelMitarbeiter des Monats Le Petit Nicolas Sarkoz-IgelMitarbeiter des Monats Doktor Karl Theodor von und zu IgelMitarbeiter des Monats Norbert IgelMitarbeiter des Monats Dominique IgelMitarbeiter des Monats Jake & Elwood IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Philipp IgelMitarbeiter des Monats Johannes "Jopie" IgelMitarbeiter des Monats Sigmar Igel Mitarbeiter des Monats Christian "Bellevue" IgelMitarbeiter des Monats 2012Mitarbeiter des Monats Vincent RavenigelMitarbeiter des Monats Joachim "Freiheit" IgelMitarbeiter des Monats Thommy IgelMitarbeiter des Monats Arjen "Penalty" IgelMitarbeiter des Monats Francois IgelMitarbeiter des Monats Dirk N. Igel Mitarbeiter des Monats Sam IgelMitarbeiter des Monats Matthias IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Günther IgelMitarbeiter des Monats Peter IgelMitarbeiter des Monats Florian SilberigelMitarbeiter des Monats 2013Mitarbeiter des Monats Peer IgelMitarbeiter des Monats Rainer "Popo-Grabscher" IgelePlaymates of the Month (Intro)Playmates 2007Playmate Trudi IgelPlaymate Mareike Igel Playmate Gundula IgelPlaymates 2008Playmate Rosi IgelPlaymate Lotti Igel Playmate Bunny IgelPlaymate Eva IgelPlaymate Mai Käfel-ChiweihPlaymate Ute IgelPlaymate Margareta IgelPlaymate Inge IgelPlaymate Asta IgelPlaymate Iris IgelPlaymate Tschackeline IgelPlaymate Ulli IgelPlaymates 2009Playmate Lorena Igel Playmate Nofretete Igel Playmate Gertrude IgelPlaymate Ulla IgelPlaymate Sabine IgelPlaymate Tine IgelPlaymate Annedde IechlPlaymate Domenica IgelPlaymate Katia IgelPlaymates 2010Playmate Barbara IgelPlaymate Ursula von der IgelPlaymate Claudia IgelPlaymate Angie IgelPlaymate Lena IgelPlaymate Margot Käs-IgelPlaymate Doris Igel-KöpfPlaymate Lilo IgelPlaymate Cindy IgelPlaymate Maite Kelly-IgelPlaymate Christa IgelPlaymates 2011Playmate Annemie IgelbroichPlaymate Daniela IgelbergerPlaymate Hella von IgelPlaymate Carla Brun-IgelPlaymate Julischka IgelPlaymate Inka IgelPlaymate Narumol IgelPlaymate Amy IgelPlaymate Charlotte IgelPlaymate Epocillina Fuentes-IgelPlaymate Sahra IgelknechtPlaymate Carmen IgelPlaymates 2012 Playmate Brigitte IgelPlaymate Magdalena IgelPlaymate Heidi IgelPlaymate Andrea Igel Playmate Drachme IgelPlaymate Jorge IgelPlaymate Prof. Dr. Gertrud IgelPlaymate Wolke IgelPlaymate Julia IgelPlaymate Nena IgelPlaymate Joanna IgelPlaymate Christine IgelPlaymates 2013 Playmate Jennifer Igels-IgelzhagenNewsletters (Intro) September 2012Mai 2012 (Teil I)Mai 2012 (Teil II)Januar 2012August 2009Juli 2009Juni 2009Mai 2009März 2009Februar 2009 Januar 2009Dezember 2008November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008Juli 2008Juni 2008 Mai 2008April 2008März 2008Februar 2008Januar 2008Dezember 2007November 2007 Willi-Igel-Fan ClubFan Club AntragsformularLieblings-Links (Intro)Air Force AmyChef, der Metzger hat gesagtHeiss & FettigHouseful of HedgehogsThe Hedgehog CollectorHedgehogs are never pointlessIgelmuseum BohmteMr MonkeyDie ParteiMolwanienPhaic TanSan SombreroSpontex (deutsche Site)Spontex (französische Site)Weingut Erich StachelIgel-Cartoons, Games & Videos (Intro)Igel-Cartoons IIgel-Cartoons IIIgel-Cartoons IIIIgel-Cartoons IVIgel-Cartoons VIgel-Cartoons VIIgel-Cartoons VIIIgel-Cartoons VIIIGamesVideos Puzzles (Intro)Biathlon-Puzzle Karnevals-Puzzle Management-Team-PuzzleArchiv (Intro)50. Kalenderwoche 2007Weihnachts-GewinnspielNachruf auf Jürgen MöllemannPilgergedicht für die WeinnaseE-Mail-GrusskartenImpressum
Rechteck wwwdesignerin.gif
Site Design:
Sie sind Besucher Nr:
fsk18.png pedia_sting_logo_igel_neu.jpg fsk18.png
Willipedia-logo.png Rechteck Rechteck Rechteck
Newsletter Februar 2008
Alaaf und Helau liebe Willi Igel Fans (und das ist man ja wie schon bekannt automatisch, wenn man einmal meine Website besucht hat!), Der Februar ist in diesem Jahr von einem sich leider alljährlich wiederholenden Debakel überschattet: Das Feiern der fünften Jahreszeit, auch bekannt als Karneval, Fastnacht oder Fasching. Das bedeutet für alle nicht partizipierenden Zwangsfröhlichkeitsverweigerer: Unbedingt in Deckung gehen vor scherenschwingenden, krawattenzerstückelnden Weibern und anderweitig jecken, bützenden, betrunkenen, Karnevalslieder grölenden Narren in geschmacklosen Kostümen, die bis
news-icon.gif
zum Aschermittwoch in den Karnevalshochburgen der Welt auf Kommando Ausgelassenheit, Fröhlichkeit und überschäumenden Lebensfreude verströmen. Schlimmer noch ist der unausweichliche Anblick stippeföttchender Stadtsoldaten oder korpulenter Tanzmarien, deren in zu enge Strumpfhosen gepresste Oberschenkel unangenehme gedankliche Assoziationen zu intakten Schweineschinken aufkeimen lassen. Aber die Damen müssen ja schließlich für die magere Fastenzeit vorsorgen. Dann gilt es noch die torhaften Dreigestirne und Lokalprinzen und -prinzessinnen zu ertragen, die bei Veedelszöchen huldvoll zähe Kamellen und andere im Haltbarkeitsdatum abgelaufene Süßigkeiten auf die jecken Zuschauer hinabwerfen. Ganz furchtbar geht es dieses Jahr auf dem Bonner Rosenmontagszug zu: Weltstar DJ Ötzi wird vom Haribo-Wagen Special Edition Fruchtgummis in Form seines Konterfeis und kleinen Sternen werfen und wohl dabei in der Endlosschleife seinen letzten Hit grölen. Wer ihn nicht kennen sollte: Das ist der talentlose Österreicher (Markenzeichen: das von seiner Oma gehäkelten Klopapierrollenkäppi), den leider bisher noch keine Gletscherspalte verschluckt hat. Ich hoffe jedenfalls, dass Sie, liebe Fans, diese Zeit der geschmacklichen Entgleisungen und heidnischen Brauchtümer unbeschadet überstehen werden. Mit einem dreifach donnernden Helau, Ihr Willi Igel Sicherlich ist Ihnen als intellektueller Willi-Igel Fan auch schon längst bekannt, dass das Wort Karneval“ vom lateinischen carne vale“, kommt und "Fleisch ade" bedeutet. Mehr zum Thema "Fleisch“ und Speck" im weitesten Sinne finden Sie im Monatsrückblick Januar (lesen Sie hierzu bitte auch meine Rubrik bei www.fettig.de). Die Innovationsfähigkeit des deutschen Volkes ist ungebrochen, deswegen bin ich zuversichtlich, dass wir auch in den Herausforderungen der Globalisierung bestehen können!“. Sagt wer? Genau, Hotte Köhler, der fleischgewordene Komparativ von Kohl. Will der uns verköhlern? Vielleicht schenkt dem Hotte einmal einer einen Fernseher, dann schminkt der sich das nämlich ganz schnell wieder ab mit den Innovationen. Langweiliger als im Januar geht es wirklich nicht mehr: Schon wieder Stars on Ice, schon wieder eine neue Staffel von Deutschland sucht die Supersternschnuppe, schon wieder eine Ausgabe des Dschungelcamps, schon wieder der Bundesvision Song Contest von und mit Raab. Schon wieder ein Handballturnier und schon wieder ein Rechtsaußenwahlkampf von Roh-land Koch. Innovationsfähigkeit? Nixda, alles nur kalter Kaffee! Alles? Nein! Ein kleiner Haufen unbeugsamer Medienmacher mit beugsamen Löffeln trotzt dem Trend. Und produziert "The next Uri Geller" auf Pro Sieben. Wow! Falls das einer nicht kennt, muss ich es kurz erklären: Da tritt allwöchentlich ein Haufen Andersbegabter auf, bei denen es zum Rheumadeckenverkäufer auf der Kaffeefahrt ganz knapp nicht gereicht hat. Die führen dann geradezu lächerliche Taschenspielertricks aus dem "Ravensburger-Zauberkasten" für Drei- bis Achtjährige auf. An David Copperfields Grab soll bereits ein Drehzahlmesser angebracht worden sein. Um das Ganze schmackhafter für die Zielgruppe zu machen, also für die bildungsfernen Schichten, deren höchste intellektuelle Herausforderung des Tages bisher in der Lektüre des BILD-Horoskops bestand, gibt man die "Kunst"stückchen nicht als Zaubertricks, sondern als telepathische Leistungen aus und bezeichnet die Auftretenden nicht als Witzfiguren, sondern als Mentalisten. Dumm nur, dass die Tricks der Dementalisten durchsichtiger sind als die Oberteile der Buchstabenverkäuferinnen im DSF- Nachtprogramm. Den Gipfel der Peinlichkeit bilden aber die Moderationen von Stefan Gödde. Anstatt mit einem Augenzwinkern zu fragen "na, wie haben die das wohl gemacht?" faselt der Mann etwas von übersinnlichen Kräften und macht selbst dann noch ein ernstes Gesicht, wenn Uri Geller ankündigt, durch mentalistische Kräfte kaputte Uhren wieder funktionstüchtig machen zu wollen. Wenn so herzerfrischend gelogen wird, ist es wirklich kein Wunder mehr, dass sich Balken oder Löffel biegen. Recht putzig fand ich allerdings, schon am Abend der ersten Sendung, im "Diskussionsforum" auf der Pro Sieben Homepage Zuschauerkommentare lesen zu können, in denen sämtliche Tricks nicht nur erklärt, sondern gar als ziemlich billige Nummern deklariert wurden. Einzukaufen in jedem schlecht sortierten Fachhandel für Zauberkünstler. Wegen "Serverüberlastung" wurde das Forum nur wenige Stunden später geschlossen Wahrscheinlich wird auch die Mentalisten-Suche nicht nach einer Staffel beendet werden. Im kommenden Jahr dürfte dann der overnext Uri Geller gesucht sein. Der kann dann den Hartzvierern im Zuschauerraum wieder das Rauchen abgewöhnen, sie wahrscheinlich auch von ihrer Homosexualität heilen oder sie gar durch telepathische Kräfte dazu bringen, nicht mehr die Dummschwätzer und Volksverhetzer von der Partei des demagogischen Sozialismus (PDS aka SED aka Linkspartei) zu wählen. Dann wäre die Sendung ja vielleicht sogar für etwas gut. Oder man variiert das Konzept und sucht einfach mal "The next Adi Hitler". Die Dame mit den Autobahnen, der Herr mit dem deutschen Gruß aus dem Dschungelcamp und alle, die am liebsten sämtliche Kleinkinder und Migranten wegsperren wollen, dürfen gerne mitmachen. Viel ekliger als das Dschungelcamp wirds auch nicht werden. A propos: Mir fällt es ja wirklich schwer, auch nur ansatzweise nachzuvollziehen, was die Zuschauer immer wieder an dieser ständigen Konfrontation von harmlosen Ypsilon-Promis mit widerwärtigem, stinkendem, ekelerregendem Ungeziefer finden. Also jetzt mit Dirk Bach und Sonja Zietlow. Erst anhand dieser beiden habe ich wirklich begriffen, dass sich der Begriff "Moderator" etymologisch von "Moder" ableitet. Denn bräsiger und mit aufgesetzterer Fröhlichkeit als die juchzende Speckschwulette und die selbstverliebte pastellige Exanimatöse kann man ein Format wohl kaum an die Wand moderieren. Wo wir gerade von Ekelformaten sprechen, müsste eigentlich auch der hessische Landtagswahlkrampf der Union erwähnt werden. Aber am Koch-Bashing beteilige ich mich lieber nicht. Sonst sägt die CDU in Wiesbaden den Koch am Ende noch ab und ersetzt ihn durch den Herrn Jung. Und der sollte nun wirklich lieber im betreuten Regieren auf der Hardthöhe in seinem Verteidigungsmysterium sitzen bleiben. Hinter Mauern und Stacheldraht. Denn der Mann ist Winzersohn und garantiert schon als kleiner Junge in den Zaubertrank seines Vaters gefallen. Wie wir von Obelix wissen, hält die Wirkung lebenslänglich an. Vielleicht haben die Zeitungsinterviews und Fernsehauftritte des Herrn Jung deswegen immer diese dadaistische Komponente? Ich kann nur sagen wenn diese Trauergestalten von der Union es am Ende zu verantworten haben, dass die Frau XY“ (Hans Eichel) Ministerpräsidentin wird, gehören sie weggesperrt, der Koch wie der Jung, und zwar für länger. Zu Ypsilanti nur so viel: Die Dame hat früher bei der Lufthansa gearbeitet, ganz wie die Zietlow. Da werden schon einige Parallelen deutlich. Allerdings hat es bei der Ypsilanti anders als bei der Zietlow nicht zur Pilotin, sondern nur zur Saftschubse gereicht, das ist dann eher die Abteilung Sabine Christiansen. Passt, denn auch die politischen Konzepte der Frau Ypsilanti sind höchstens so strukturiert wie es die Talg-Show von Frau Christiansen war. Wie sie diese wirren Programme umsetzen will, fällt wohl unter die Rubrik XY ungelöst. By the way: Die Christiansen ist ja mitsamt ihrer dämlichen Sendung nach wenigen Monaten schon so vergessen, dass wir sie sicher noch in diesem Jahr in der Stern- Rubrik "Was macht eigentlich" wiederfinden werden. Aber vor lauter Aufregung über die hässlichen Hessen (ist hässlich eigentlich das Adjektiv zu Hessen?) habe ich fast vergessen, die braven Niedersachsen zu loben. Die wenigstens noch klare Mehrheiten schaffen. Egal, wen man denen vorsetzt, die wählen einfach jeden. So finden sich im neuen Landtag sowohl der Abgeordnete Clemens Große Macke (CDU) als auch der Abgeordnete Otto Deppmeyer (ebenfalls CDU). Na ja, ist ja Karneval Wer die linken Typen von der Linken, die Soziologin aus der Saftschubsenabteilung von XY ungelöst oder den Kinderwegsperrer wählt, wer sich von Uri Geller einen hinter die Löffel geben lässt oder das Dschungelcamp einschaltet, ist wahrscheinlich auch reif für eine neue Geschäftsidee aus den USA. Dort wird gezeigt, wie man seine Tattoos aufpolieren oder, neudeutsch, pimpen kann: Unter das Abbild einer auftätowierten Frau wird einfach ein Silikonimplantat einoperiert, damit die Brüste des Tattoos deutlicher hervortreten. So wird beispielsweise ein Porträt von Gina Schaffrath noch originalgetreuer. Vielleicht kann man ja auch unter andere Tattoomotive Entsprechendes einpflanzen? Etwas rostiges Altmetall unter den beliebten Anker oder etwas Iglu-Schlemmerfilet vom Atlantiklachs unter die vielen kleinen Meerjungfrauen? Im Januar, da müssen wir wohl nicht lange diskutieren, das hat Tradition und haben wir noch bei jeder Dschungelcamp- Staffel so gehalten, steht selbstredend (im wahrsten Sinne des Wortes) Sonja-"ich müsste eigentlich unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen"-Zietlow in ihrer ganzen selbstverliebten pinkplüschigen Pracht auf dem Siegertreppchen. Allein schon weil sie dem alten Bürospruch endlich Wahrheit eingehaucht hat, dass dort, wo alle irre sind, die Beklopptesten die Aufseher sind. Ach ja, eins noch: Was der Roh-land Koch wohl dazu sagt, dass Bayern München jetzt einen Trainer mit Migrations- hintergrund einstellt? Ausgerechnet in München, wo die Migranten ja traditionell die gewalttätigsten sind.
Rechteck Rechteck Rechteck Rechteck