Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
HomeGästebuchAbout Willi Igel (Intro)Biathlon-Sportler des JahresInterviewsFaktenReisen (Intro)Igel-Reisen: All-Exclusive Komfortreise nach OsteuropaÄgyptenAfghanistanAlbanienAndorraAustralienBarbadosBelgienBosnienBrasilienBulgarien & OstberlinChina DänemarkDDRDeutschlandEcuador - GalapagosFrankreich Hauptseite- Bretagne- Cote d'Azur- Elsaß- Jura- Loire- Lourdes- Normandie- Paris- ProvenceGeorgienGriechenland Hauptseite- KretaGroßbritannien- LondonIndienIndonesienIrland IIrland IIItalien Hauptseite- VenedigJapanKambodschaKanadaKasachstanKirgisistanKosovoKroatienLaosLiechtensteinLuxemburgMarokkoMauritiusMazedonienMexikoMonacoMongoleiMontenegroMyanmarNepalNiederlandeNorwegenÖsterreichPeruPhilippinenPolenPortugal- MadeiraRusslandSchwedenSchweiz & nochmal AlbanienSerbienSlowenienSpanienSri LankaSt. Vincent & die GrenadinenSüdafrikaSüdkoreaTansaniaThailand HauptseiteAyutthayaBangkokChiang Mai Löwen, Elefanten & Co.PhuketTschechienTunesienUSA Hauptseite IUSA Hauptseite IIManhattanUsbekistanVatikanVenezuelaVereinte Nationen XXX-ratedSextestWehGehWeh - Willis Gourmetwerkstatt (Intro) 01. Paris - Le Griffonier02. Früher war mehr Lametta (Auberge de l'Ill)03. Vierschänkentournee Teil 1 (Auberge du Vieux Puits)04. Vierschänkentournee Teil 2 (Vague d'Or)05. Vierschänkentournee Teil 3 (Osteria Francescana)06. Vierschänkentournee Teil 4 (Flocons de Sel)07. Vierschänkentournee Teil 5 (Pierre Gagnaire)08. Vierschänkentournee Teil 6 (Assiette Champenoise)09. Vierschänkentournee Teil 7 (Jean-Georges)10. Vierschänkentournee Teil 8 (Le Bernardin)11. Vierschänkentournee Teil 9 (per se )12. Vierschänkentournee Teil 10 (Masa )13. Vierschänkentournee Teil 11 (Brooklyn Fare)14. Vierschänkentournee Teil 12 (Eleven Madison Park)15. Vierschänkentournee Teil 13 (Belle Epoque)16. Vierschänkentournee Teil 14 (De Karmeliet)17. Vierschänkentournee Teil 15 (Georges Blanc)18. Vierschänkentournee Teil 16 (Michel Guérard) 19. Vierschänkentournee Teil 17 (Arpege)WehWehWeh - Willis Weinwerkstatt (Intro)Intro Hausbesuche01. Hausbesuche in Sternelokalen und Château Palmer 199902. Hausbesuch auf Château Léowilli Las Cases03. Hausbesuch auf Château Pichon Longuewilli Baron04. Hausbesuch beim Scheff05. Hausbesuch bei Ascheri in Bra und und Pira e Figli06. Hausbesuch Duell Giscours gegen Lascombes07. Hausbesuch im Gigondas: Maison du Vin und Pierre Amadieu08. Hausbesuch auf dem Weingut Heymann-Löwenstein I10. Hausbesuch bei der Mainzer Weinbörse 201311. Hausbesuch in Hochheim12. Hausbesuch auf dem Weingut Paul Blanck13. Hausbesuch bei Andre Ostertag14. Hausbesuch bei Marcel Deiss15. Hausbesuch bei Marc Kreydenweiss16. Hausbesuch bei Leon Beyer17. Hausbesuch bei F. E. Trimbach18. Hausbesuch bei Van Volxem19. Hausbesuch bei Gillot und Spanier20. Hausbesuch auf Chateau Cos d'Estournel 21. Hausbesuch auf Chateau Palmer I22. Hausbesuch in den KinkelstubenIntro Verkostungsnotizen aus der Weinwerkstatt 01. Aldo Conterno Il Favot 1997, 1998 und 199902. Château Sociando Mallet 199803. Château d'Issan 1989 04. Riesling Vom roten Schiefer 2005 Weingut Clemens Busch 05. La Testa Classic McLaren Reserve Grenache 1998 McLaren Vale Australien 06. Gaja Barbaresco 2004 07. 1998er Grand Shiraz, Viking Vines, Barossa Valley, Australien08. 2009er Künstler Riesling QbA trocken aus der Literflasche09. Leda Vinas Viejas 1999 Vino de la Tierra de Castilla y Leon10. Zwei kleine Italiener11. Emrich-Schönleber 200912. Künstler Kirchenstück 2009 GG13. Christmann Königsbacher Idig 2009 GG14. Riesling Grand Cru Geisberg 2007, André Kientzler, Bergheim15. Westhofener Aulerde, Riesling GG 2009, Weingut Wittmann16. Bockenauer Felseneck, Riesling GG 2009, Weingut Schäfer-Fröhlich17. La Devèze, Côtes du Roussillon Villages 2007, Mas de la Devèze18. Domaine de la Guilloterie, Saumur-Champigny Tradition 200919. Heymann-Löwenstein, Riesling Schieferterrassen alte Reben 200720. Champagne Egly Ouriet, Blanc de Noirs, Grand Cru21. F.X.Pichler Dürnsteiner Kellerberg, Riesling Smaragd 200722. Dr. Pauly-Bergweiler, Graacher Himmelreich, Riesling Spätlese restsüß 200523. 2000er Château Ramage la Batisse Cru Bourgeois Haut Médoc24. Reichsrat von Buhl, Forster Ungeheuer, Riesling Spätlese trocken 200125. Vasse Felix, 1997er Margaret River Shiraz, South Cowaramup, Western Australia26. 1999er Pasanau, Finca la Planeta, Priorat 27. Tenuta San Guido, Guidalberto, 200028. Aldo Conterno Barolo Monforte Bussia 1996 und 199729. Dönnhoff Niedernhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese restsüß 200430. 1989er Château Maucaillou, Cru Bourgeois, Moulis31. 2009er Spätburgunder Edition Ponsart, Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr32. 2004er Francois Chidaine Vouvray Clos Baudoin33. Kehrwoche im Erdener Treppchen34. Brunello di Montalcino Le 7 camice Laura Franzinelli Socini Guelfi 200435. Ungeheure Forster Ungeheuer36. Egly-Ouriet Grands Terroirs dAmbonnay, Brut Grand Cru 2002, Vieilles Vignes37. Hewitson Old Garden Mourvedre 199838. Weingut Wieninger, Pinot Noir Select 2006, Wien; Österreich39. Vignaserra 1996, Roberto Voerzio, LaMorra, Piemont40. Domdechant Werner Hochheimer Kirchenstück, Riesling Erstes Gewächs 2009, Rheingau41. 1999er Ornellaia, Bolgheri42. Vina Ardanza Rioja Reserva 200143. Dreimal Forster Pechstein44. Christmann, Königsbacher Idig Großes Gewächs 201145. Gaja Barbaresco 199746. Ascheri Barolo Sorano 199747. Bouchard Ainé et Fils Meursault Cuvée Signature 200648. Lynch-Bages 1990 und Latour 199049. Lubentiushof "Spontan" Riesling trocken 201150. Gebietswinzergenossenschaft Rheinfront 51. Chiara Boschis, Pira e Figli, Barolo Cannubi 199652. Gallo Frei Ranch Vineyard Single Vineyard 1995 Cabernet Sauvignon, Dry Creek Valley, Sonoma County 53. Egly-Ouriet Brut Grand Cru Millesime 2002 Vieilles Vignes, Grands Terroirs d'Ambonnay54. Cascianotta, Barbaresco Negro 200755. Bodegas Pomar, Terracota, Tempranillo und Syrah 2012, Venezuela56. Ramos Pinto Tawny 30 Jahre, abgefüllt 200857. Valpolicella und Amarone von Tedeschi58. Dönnhoff Oberhäuser Brücke Riesling Auslese Goldkapsel 2007 & Dönnhoff Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 200759. Heymann Löwenstein, Winninger Uhlen R Auslese 2007 und Keller Dalsheimer Hubacker Riesling Auslese*** 2002 60. Champagne Larmandier Bernier Terre de Vertus61. ChampagnerIgel-TV (Intro)Igel-TV: Die IgelsIgel-TV: Der BachigelorIgel-TV: Igelbauer sucht FrauWilli-Igel-Bilder (Intro)BotanikFamily and FriendsFeiertageFine ArtsFine Dining: Gourmetwilli IFine Dining: Gourmetwilli II Fine Wining: Weinwilli I Fine Wining:Winewilli IIDies & DasMusik Politik Sport Willipedia-HighlightsMeine LieblingsbilderWein-Cartoons & Etiketten (Intro)Wein-Cartoons IWein-Cartoons IIWein-Cartoons IIIWein-Cartoons IVWein-Cartoons VWein-Cartoons VIIWein-Cartoons VIIIWeinetiketten IWeinetiketten IIWILLIPEDIABeaujolais WilliagesIgel, WilhelmGebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd. Monument Willi Napa Willi Tell, WilliWesterwilli, GuidoWilli (Regalsystem)Williage People Williams BirneWilliams, Tennessee Williaume, Günter Willidecker Herzbuben Willigramm WillikonWillileaksWilliliterWillimandscharoWillimeter Willinarismus Willinois (Indianerstamm)Willinois (US-Bundesstaat)Willionär WillionaryWilliotineWilliputaner WilliquoteWillis TowerWillitou Willi VanilliWilliwoodWilluminatiWilly FamilyNeue SeiteSTINGIhre STING-StartseiteIhr STING-ProfilVilhjalmur BroddgölturGuilherme CacheiroGuilielmus Erinaceus Guillermo ErizoSir William HedgehogGuillaume HerissonAsta IgelBunny IgelEgon IgelEva IgelGertrude IgelGundula IgelProf. Dr. Helmut IgelInge IgelIris IgelKarl IgelLorena IgelLotti IgelMareike IgelMargareta IgelMichael IgelMuammar IgelNofretete IgelRosi IgelTrudi IgelTschackeline IgelUlli IgelUte IgelWilhelm IgelVilèm JezekMai Käfel-ChiweihLiam O'GráinneogGuglielmo “il pungiglione” RiccioHeri Saaw (Smack Hoggy Hog)Ville SiiliVilmos SündisznòSTING UnternehmensprofileGebr. Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd.Gebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Unser Management TeamUnsere PhilosophieUnser ProduktTestimonialsT-Shirt Bestellformular Bilderübersichten (Intro)Bilderübersicht BotanikBilderübersicht Family & FriendsBilderübersicht Feiertage Bilderübersicht Fine ArtsBilderübersicht Fine Dining IBilderübersicht Fine Dining IIBilderübersicht Fine WiningBilderübersicht Dies & Das Bilderübersichten Igel-TVBilderübersicht Management TeamBilderübersicht Mitarbeiter des MonatsBilderübersicht Musik Bilderübersicht Playmates of the MonthBilderübersicht PolitikBilderübersicht Reisen IBilderübersicht Reisen IIBilderübersicht Reisen IIIBilderübersicht Reisen IVBilderübersicht Reisen VBilderübersicht Reisen VIBilderübersicht Reisen VIIBilderübersicht Sport Bilderübersicht Weh Geh Weh Willis GourmetwerkstattBilderübersicht Weh Weh Weh Willis Weinwerkstatt HausbesucheBilderübersicht Weh Weh Weh Willis Weinwerkstatt VerkostungsnotizenBilderübersicht Willipedia-HighlightsBilderübersichten XXX-ratedMitarbeiter des Monats (Intro)Mitarbeiter des Monats 2008Mitarbeiter des Monats Karl IgelMitarbeiter des Monats 2009Mitarbeiter des Monats Egon IgelMitarbeiter des Monats Michael IgelMitarbeiter des Monats Professor Dr. Helmut IgelMitarbeiter des Monats Heri SaawMitarbeiter des Monats Darius Lysander IgelMitarbeiter des Monats Frank-Walter IgelMitarbeiter des Monats Benedikt IgelMitarbeiter des Monats Joschka IgelMitarbeiter des Monats Cherno IgelMitarbeiter des Monats 2010 I Mitarbeiter des Monats Johann IgelMitarbeiter des Monats Johannes Baptist Igel Mitarbeiter des Monats Prinz Frederic von Igel Mitarbeiter des Monats Vincent van IgelMitarbeiter des Monats Silvio IgelMitarbeiter des Monats Jogi IgelMitarbeiter des Monats Hans-Dietrich IgelMitarbeiter des Monats 2010 II Mitarbeiter des Monats Barack Igel & Osama bin IgelMitarbeiter des Monats Peter Scholl-IgelMitarbeiter des Monats Thilo IgelMitarbeiter des Monats Vladimir & Vitali IgelMitarbeiter des Monats Muammar IgelMitarbeiter des Monats 2011 Mitarbeiter des Monats Heiner IgelMitarbeiter des Monats Jörg Stachelmann-IgelMitarbeiter des Monats Le Petit Nicolas Sarkoz-IgelMitarbeiter des Monats Doktor Karl Theodor von und zu IgelMitarbeiter des Monats Norbert IgelMitarbeiter des Monats Dominique IgelMitarbeiter des Monats Jake & Elwood IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Philipp IgelMitarbeiter des Monats Johannes "Jopie" IgelMitarbeiter des Monats Sigmar Igel Mitarbeiter des Monats Christian "Bellevue" IgelMitarbeiter des Monats 2012Mitarbeiter des Monats Vincent RavenigelMitarbeiter des Monats Joachim "Freiheit" IgelMitarbeiter des Monats Thommy IgelMitarbeiter des Monats Arjen "Penalty" IgelMitarbeiter des Monats Francois IgelMitarbeiter des Monats Dirk N. Igel Mitarbeiter des Monats Sam IgelMitarbeiter des Monats Matthias IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Günther IgelMitarbeiter des Monats Peter IgelMitarbeiter des Monats Florian SilberigelMitarbeiter des Monats 2013Mitarbeiter des Monats Peer IgelMitarbeiter des Monats Rainer "Popo-Grabscher" IgelePlaymates of the Month (Intro)Playmates 2007Playmate Trudi IgelPlaymate Mareike Igel Playmate Gundula IgelPlaymates 2008Playmate Rosi IgelPlaymate Lotti Igel Playmate Bunny IgelPlaymate Eva IgelPlaymate Mai Käfel-ChiweihPlaymate Ute IgelPlaymate Margareta IgelPlaymate Inge IgelPlaymate Asta IgelPlaymate Iris IgelPlaymate Tschackeline IgelPlaymate Ulli IgelPlaymates 2009Playmate Lorena Igel Playmate Nofretete Igel Playmate Gertrude IgelPlaymate Ulla IgelPlaymate Sabine IgelPlaymate Tine IgelPlaymate Annedde IechlPlaymate Domenica IgelPlaymate Katia IgelPlaymates 2010Playmate Barbara IgelPlaymate Ursula von der IgelPlaymate Claudia IgelPlaymate Angie IgelPlaymate Lena IgelPlaymate Margot Käs-IgelPlaymate Doris Igel-KöpfPlaymate Lilo IgelPlaymate Cindy IgelPlaymate Maite Kelly-IgelPlaymate Christa IgelPlaymates 2011Playmate Annemie IgelbroichPlaymate Daniela IgelbergerPlaymate Hella von IgelPlaymate Carla Brun-IgelPlaymate Julischka IgelPlaymate Inka IgelPlaymate Narumol IgelPlaymate Amy IgelPlaymate Charlotte IgelPlaymate Epocillina Fuentes-IgelPlaymate Sahra IgelknechtPlaymate Carmen IgelPlaymates 2012 Playmate Brigitte IgelPlaymate Magdalena IgelPlaymate Heidi IgelPlaymate Andrea Igel Playmate Drachme IgelPlaymate Jorge IgelPlaymate Prof. Dr. Gertrud IgelPlaymate Wolke IgelPlaymate Julia IgelPlaymate Nena IgelPlaymate Joanna IgelPlaymate Christine IgelPlaymates 2013 Playmate Jennifer Igels-IgelzhagenNewsletters (Intro) September 2012Mai 2012 (Teil I)Mai 2012 (Teil II)Januar 2012August 2009Juli 2009Juni 2009Mai 2009März 2009Februar 2009 Januar 2009Dezember 2008November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008Juli 2008Juni 2008 Mai 2008April 2008März 2008Februar 2008Januar 2008Dezember 2007November 2007 Willi-Igel-Fan ClubFan Club AntragsformularLieblings-Links (Intro)Air Force AmyChef, der Metzger hat gesagtHeiss & FettigHouseful of HedgehogsThe Hedgehog CollectorHedgehogs are never pointlessIgelmuseum BohmteMr MonkeyDie ParteiMolwanienPhaic TanSan SombreroSpontex (deutsche Site)Spontex (französische Site)Weingut Erich StachelIgel-Cartoons, Games & Videos (Intro)Igel-Cartoons IIgel-Cartoons IIIgel-Cartoons IIIIgel-Cartoons IVIgel-Cartoons VIgel-Cartoons VIIgel-Cartoons VIIIgel-Cartoons VIIIGamesVideos Puzzles (Intro)Biathlon-Puzzle Karnevals-Puzzle Management-Team-PuzzleArchiv (Intro)50. Kalenderwoche 2007Weihnachts-GewinnspielNachruf auf Jürgen MöllemannPilgergedicht für die WeinnaseE-Mail-GrusskartenImpressum
RechteckRechteckRechteck wwwdesignerin.gif
Site Design:
Sie sind Besucher Nr:
Rechteck
fsk18.pngpedia_sting_logo_igel_neu.jpgfsk18.png
Willipedia-logo.pngitv.png
Newsletter Juni 2009
Hallo liebe Willi Igel Fans (und das ist man ja wie schon bekannt automatisch, wenn man einmal meine Website besucht hat!), anbei der Newsletter Juni mit einem Spezialreisebericht über meinen Besuch bei meinem Spezi Wladimir Putin in Moskau. Auf aktuelle Neuzugänge für die Rubriken Mitarbeiter des Monats und Playmate of the Month haben wir auch in diesem Monat verzichtet, da der Neuaufbau der Webseite bei einem anderen Provider bisher leider recht schleppend vor sich geht (für die technisch Interessierten unter Ihnen: trotz eines eineinhalbstündigen Telefonates meiner wunderbarenweb- designerin, in dem sie sage und schreibe eine Stunde und 15 Minuten in einer äußerst nervigen Warteschleife verbringen musste, haben wir unsere FTP-Zugangsdaten immer noch nicht erhalten). Aber seien Sie guten Mutes, wir arbeiten zurzeit mit einem renommierten kompetenten unterfränkischen IT-Fachmann an einer Lösung! Und wenn wir die Daten nicht bald erhalten werde ich meinen Kumpel Wladi mal um Hilfe bitten. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und werde Euch selbstverständlich umgehend informieren, sobald die neue Webseite fertiggestellt ist. Breaking News: Sarah Connor: Musik geht ins Blut Soeben habe ich folgende Breaking News im Internet entdeckt, die mir fast das Blut in den Adern stocken ließ: "Schweiß, Blut und Tränen: Erst die Trennung von Marc Terenzi, nun der Deal mit einem Slipeinlagen-Hersteller: Sarah Connor nimmt einen exklusiven Song für Procter & Gamble auf. Der Hersteller freut sich mächtig über den exklusiven Deal mit der "Sexy As Hell"-Sängerin. Sie sei eine Frau, "die ihre Unabhängigkeit genießt und sich nicht von äußeren Zwängen einschränken lässt", begründet und freut man sich beim Damenbinden-Fachmann. Als berufstätige junge Mutter sei die 29-Jährige überhaupt die ideale Markenbotschafterin. Der Song ist allerdings erst ab Oktober erhältlich - ausschließlich als Download und nur mit einem Code, der den Aktionspackungen der Marken Always und Alldays beiliegt. Wie der Track heißen wird, ist nicht bekannt. Connor werde auch in alle Werbe- und PR-Maßnahmen eingebunden, heißt es." Eingebunden passt hier ja ganz gut, meinen Sie nicht auch? Jedenfalls sollte sich die seit der Trennung eher glücklose Periode im Leben von Sarah Connor mit diesem ambitionierten Projekt radikal zum Besseren wenden. Und jetzt wissen wir endlich, was sie beim nächsten Wetten, dass-Auftritt unter ihrem Kleid tragen wird. Und vielleicht hat sich die gute Sarah beim Singen der Nationalhymne auch nur deswegen so peinlich versungen, weil sie von den äußeren Zwängen einer schlecht sitzenden Damenbinden eingeschränkt war? Auf jeden Fall beweist dies, dass frau für ihren Erfolg in der Regel bluten muss. Frage ist nur, wie das Lied heißen wird. Eure Vorschläge nehme ich die Tage unter williigel@yahoo.com gerne entgegen, ich werde die Maileingänge selbstverständlich periodisch checken. Der beste Vorschlag wird selbstverständlich mit einem Original-Willi-Igel-T-Shirt prämiert, was ich hiermit verbindlich bestätige. Für tiefer schürfende Informationen zu diesem Thema siehe www.mum.org, ein faszinierendes Online-Museum rund um die Menstruation: “Discover the rich history of menstruation and women's health on this Web site - MUM for short - devoted to menstruation and selected topics of women's health!” Liebe Fans, nachfolgend nun meine Kommentare zu den aktuellen Geschehnissen. Herzliche Grüße, Ihr Willi Igel
Manchmal ist es gar nicht schlecht, wenn man Beziehungen hat. Zum Beispiel zum russischen Premierminister Putin. Nachdem wir nun schon mehrfach gemeinsam zu Jagdausflügen unterwegs waren, zuletzt mit einigen anderen russischen Freunden in Georgien, lud Wladi mich dieser Tage zu sich nach Moskau ein. Damit das Ganze als Dienstreise laufen kann, hatte ich versprochen, ein wenig zum Thema Geschlechtergleichstellung in Russland zu recherchieren. Wladi lachte laut heraus, als er das hörte. "Gleichstellung? Frauen die Karriere machen? In Russland?" prustete er heraus, wenn Du das glaubst, dann habe ich auch noch ein paar prima Gebrauchtwagen für Dich!“ Mit anderen Worten: In Russland ist die Welt noch in Ordnung! Karrierechancen für die Damenwelt sind dort inexistent, es sei denn man betrachtete die gehobene Prostitution als Beruf. Denn hochschlafen kann man sich durchaus noch. Oder sich zumindest einen Oligarchen angeln. Deswegen stopfen sich alle Frauen, die halbwegs präsentabel aussehen, d.h. eigentlich nur die unter Fünfundzwanzigjährigen, in Klamotten, mit denen frau sich bei uns kaum auf den Straßenstrich trauen würde. Sieht teilweise aus wie aufgesprüht. Offenbar ist Stoff noch immer knapp in Russland. Und so sind es dann auch die Outfits. Größte Größe scheint Konfektionsgröße 32 zu sein. Dazu dann achtzehn Zentimeter hohe Absätze. Wenn kein Oligarch anbeißt, dann vielleicht wenigstens ein Westtourist. Dienstleistungsbranche eben - teilweise sehr außenhandelsbilanzwirksam. Nachdem ich schon dachte, dass es in Moskau keine hässlichen Frauen gibt - oder jedenfalls nicht in der Öffentlichkeit, schickte Wladi, der alte Scherzbold, mich dann zum Dachverband der Frauenorganisationen. Da habe ich einige beachtliche Exemplare gefunden. Die eine war so fett, dass sie sich für ihre Finger die Fußfesseln von Galeerensträflingen zu Ringen hatte umarbeiten lassen müssen. Nehme ich jedenfalls an. Sie hielt mir einen kilometerlangen Vortrag über die Bedeutung der internationalen Konventionen zur Gleichstellung der Frau. Mir lagen einige Fragen zu Relevanz dieser Konventionen für das tägliche Leben in einem Land auf der Zunge, in dem es nur zwei von hundert Kabinettsmitgliedern weiblich sind. Die eine ist irgendwie für Gartenzwerge und Gurkenkrümmung zuständig und zu ihrem Job gekommen, weil ihr Mann ein "wichtiges" Ministerium hat also das Modell Berlusconi. Die andere erhielt ihr Amt, weil ihr Mann Rektor der wichtigsten Universität ist. Ansonsten sind Frauen eher Exportschlager als Material für Führungsposten. Vielleicht auch deswegen ist die Zuständigkeit für Gleichstellung im russischen Außenministerium angesiedelt, mit immerhin einer halben Sachbearbeiterstelle. Denn zum einen kümmern die sich auch um Außenhandel. Und zum anderen geht es ja nicht wirklich um Gleichstellung, sondern nur darum, auf internationalen Konferenzen so zu tun, als gäbe es Gleichstellung. Also so ähnlich wie bei uns, nur schlechter getarnt. Interessant war dann noch, dass die beiden Referentinnen aus dem russischen Frauenverband dauernd versuchten, sich gegenseitig zu unterdrücken den Männern zum Vorbild. Ja, und dass es in Russland Frauen verboten ist, U-Bahn- Fahrerin oder Kosmonautin zu werden - weil das Risiko geringerer Fruchtbarkeit bestehe. Respekt! Wenden wir uns nun unserem Heimatland zu, in dem die Welt ab dem Herbst hoffentlich endlich wieder in Ordnung sein wird: Die SPD wird die Bundestagswahl gewinnen. Jedenfalls wenn es nach Jörg Thießen geht. Der Mann sitzt für die Sozialdemokraten im Bundestag. Und war mit dem Europawahlergebnis unzufrieden. Das schlechte Abschneiden des eigenen Lagers führt Thießen überraschenderweise auf die geringe Wahlbeteiligung zurück. Wie das alle Wahlverlierer bei allen Wahlen seit der Entscheidung des Paris getan haben, Aphrodite zur schönsten Göttin zu wählen. Konsequenterweise fordert Thießen nun die Einführung einer Geldstrafe für Nichtwähler. Gut, sicher, das ist jetzt verfassungswidrig, da die grundgesetzlich garantierte Wahlfreiheit auch die Freiheit umfasst, nicht wählen zu gehen. Insbesondere auch die Freiheit, nicht die SPD zu wählen. Denn das wäre dann sicher der nächste Schritt: Geldstrafe für alle, die nicht SPD wählen. Hmm, tja, wäre mir persönlich schon einiges wert, die nicht wählen zu müssen. Aber das wird ja nur der Anfang sein. Am besten integriert man die anderen Parteien gleich alle in die SPD und schafft so eine Art Sozialdemokratische Einheitspartei Deutschlands, kurz SED. Die würden dann ja ganz automatisch alle wählen. Die SPD (oder SED?) wird die Bundestagswahl gewinnen! Denn Münte hat eine unfehlbare neue Strategie entwickelt. Die empirisch bereits in anderen Ländern als absolut sichere Methode erhärtet ist. Münte hat genau beobachtet und festgestellt, dass die CSU ihr schlechtes Ergebnis von der bayerischen Landtagswahl deutlich nach oben verbessern konnte, seitdem der Parteivorsitzende Seehofer wieder mit seiner jungen Geliebten sexelt. Mit schlagendem Erfolg bei der Europawahl. Auch Sarkozys Konservative waren klarer Wahlsieger in Frankreich und an Sarkos Seite steht immerhin die attraktive Carla Bruni, vor einem Jahr an dieser Stelle noch überflüssige Frau des Monats. Am deutlichsten sieht die Sache in Italien aus: Klarer Sieg für Berlusconi, der jeden Tag ein anderes Girlie flachlegt und allein mehr Viagra einwerfen dürfte als ganz Belgien und Luxemburg zusammen. Offenbar kommen Lustgreise so gut an, dass Ihre Parteien jede Wahl gewinnen. Und so opfert sich auch Münte für seine Partei und lacht sich eine vierzig Jahre jüngere an. Der Bottrop-Berlusconi als Retter der Sozialdemokratie? Ausgeschlossen ist es nicht! Es sei denn, Angie finge schnell noch etwas mit einem Abiturienten an. Die SPD wird die Bundestagswahl gewinnen. Denn sie hat jetzt Unterstützung durch die Supernanny. Also die Frau Saalfrank. Die in dieser Woche erklärte, sie werde im Bundestagswahlkampf für die Sozis kämpfen. Mensch, Steinmeier, wie stoned muss man eigentlich sein, um auf so eine Idee zu kommen. Die setzt Dir ratz-fatz den Müntefering auf die stille Treppe und packt Dich mitten im Fernsehduell mit der Kanzlerin in die Wuthöhle, wenn Du wieder so schön Empörung spielst wie bei der dümmlichen Rede, die Du beim Wahlkampfauftakt in die Mikros des Tempodroms geschrödert hast. Vielleicht kauft ihr noch ein paar andere Fernsehpromis ein? Bohlen könnte ein Casting zur Aufstellung Eurer Wahlkreiskandidaten abhalten, vierundzwanzig Folgen auf RTL. Peter Zwegat hilft Steinbrück aus der Finanzkrise, Peter Lustig erklärt das Parteiprogramm für jüngere Erstwähler (da stellen wir uns mal ganz dumm“). Dr. House erklärt die Gesundheitspolitik, mit Dirk Bach wird das Ozonloch verkort. Und, der Oberhammer, Johann Lafer wird als Kandidat für das Amt des Ernährungsministers ins Rennen geschickt das hätte den Vorteil von höherer Bildschirmpräsenz auf sämtlichen Kanälen und rund um die Uhr. Da wärt Ihr mehr im TV als es die gute alte SED je war. Danke, Peter Hettlich. Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen. Denn endlich ist mir die größte Sorge genommen. Gut, das muss ich jetzt erklären, denn den Peter Hettlich, den kennt ja wieder keiner. Der Peter ist Abgeordneter der Grünen. Und genießt als solcher das sogenannte parlamentarische Fragerecht. Das heißt das Recht, jederzeit Fragen an die Bundesregierung zu richten. Das hat der Peter im Juni getan. Und gefragt: Wie hoch schätzt die Bundesregierung die Wahrscheinlichkeit der Existenz intelligenter extraterrestrischer Lebewesen ein, und für wie hoch hält sie die Wahrscheinlichkeit, dass Außerirdische auf dem Territorium des Bundesrepublik Deutschland landen?“ Antwort des Staatssekretärs im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie: Der Bundesregierung liegen keine Erkenntnisse vor, die eine zuverlässige Einschätzung der Wahrscheinlichkeit extraterrestrischen Lebens erlauben würde. Eine Landung Außerirdischer auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland hält die Bundesregierung nach heutigem wissenschaftlichem Kenntnisstand für ausgeschlossen.“ Gut, das ist logisch die Herren Ministerialen wissen zwar nicht, ob es außerirdische Lebensformen gibt, aber wenn, dann sind die jedenfalls zu doof, um auf der Erde zu landen. Oder wie? Vielleicht auch einfach nicht an uns interessiert? Oder sie halten uns für gefährlich, irrational und unberechenbar. Weil sie nicht verstehen, warum bei uns hunderte von Gemeindeparlamenten wochenlang darüber diskutieren, wo sie den nächsten Krötentunnel bauen zum Beispiel im Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue. (das heißt wirklich so)? Mag sein. Vielleicht weiß die Bundesregierung auch aus den wissenschaftlichen Schriften von Douglas Adams, dass die Erde in Alien-Kreisen als viel zu unbedeutend für eine Landung angesehen wird und demnächst für eine intergalaktische Umgehungsstraße gesprengt werden muss. Oder einen intergalaktischen Krötentunnel, falls die Aliens genauso bekloppt sind wie wir.
news-icon.gif
Willi mit Vertreterinnen des Dachverbandes der russischen Frauenorganisationen beim Markttag auf dem roten Platz
Willi Igel mit russischen Phallussymbolen
ru_willi_und_basiliuskathedrale_bw_starfoto.JPGru_willi_und_der_spasskiturm.JPGru_willi_und_die_internationale.JPG
Was war noch im Juni? Vor Somalia gehen reiche Russen auf Piratenjagd. Ein russischer Kreuzfahrtunternehmer bietet das jetzt an. Ein Kreuzfahrtschiff wird als "Köder" ausgelegt und schippert durch den Golf von Aden. Die Passagiere können an Bord Maschinengewehre (9 Dollar am Tag, inklusive 10 Schuss Munition) und Granatwerfer (175 Dollar am Tag, inklusive 3 Granaten) mieten. Nuklearsprengköpfe nur auf Anfrage. Greift ein Piratenschiff an, dürfen die Kreuzfahrer es versenken. Zur Sicherheit sind noch ein paar ehemalige russische Elitekämpfer mit an Bord, die eingreifen, falls die Hobbysoldaten versagen. Der ganze Spaß kostet die Teilnehmer neben der Miete für die Waffen knapp 6.000 Dollar pro Tag und Person- was noch immer billiger ist als der Bundeswehreinsatz im Golf von Aden. Und wahrscheinlich effektiver, denn anders als die Bundeswehr, werden diese Jungs auch wirklich schießen.
A propos Krieg - von der Bahn war im Juni auch wieder einmal etwas zu hören. Nein, ich meine jetzt nicht die Katastrophe mit der S-Bahn in Berlin, wo offenbar das halbe Netz kollabiert ist. Ich meine die 1,3 Millionen Euro, mit denen die Bahn Journalisten und Zeitungen für bahnfreundliche Berichterstattung geschmiert haben soll. Mit anderen Worten: Wahrscheinlich ist in Berlin das ganze S-Bahn-Netz zusammengebrochen. Und die bahnfreundliche Berichterstattung besteht darin, dass man uns die Hälfte der Katastrophe höflich verschweigt. Folgende Themen werde ich im Juli näher beleuchten: In Frankreich wird für ausgewählte Häftlinge eine Gefangenen Tour-de-France organisiert, eine Radrundfahrt in mehreren Etappen. Ob es dabei auch Ausreißergruppen geben wird? Vattenfall verkrümmelt sich in die Wüste und startet die Operation Desert Strom“. Noah-Gabriel Becker gewinnt einen Atze-Schröder-Look-Alike-Wettbewerb. In Schleswig streiten sich die Parteien, wer die Schuld am Zusammenbruch der Regierungskoalition hat. Dabei ist klar, wer den schwarzen Peter hat: Die CDU mit Peter (Harry) Carstensen.
Russische Oligarchen nehmen einen somalischen Piraten gefangen
pedia_williputaner.JPG
pedia_willibuster.JPG
Somalische Piraten auf der "Pirsch"
RechteckRechteckRechteckRechteck