itv.png
HomeGästebuchAbout Willi Igel (Intro)Biathlon-Sportler des JahresInterviewsFaktenReisen (Intro)Igel-Reisen: All-Exclusive Komfortreise nach OsteuropaÄgyptenÄthiopienAfghanistanAlbanienAndorraArgentinienAustralienBangladeschBarbadosBelgienBosnien & Herzegowina BrasilienBulgarienChina DänemarkDDRDeutschlandBaden-Württemberg BayernNordrhein-WestfalenRheinland-Pfalz Schleswig-Holstein Ecuador - GalapagosFrankreich Hauptseite- Auvergne - Burgund- Bretagne- Cote d'Azur- Elsaß- Gallien- Jura- Loire- Lourdes- Normandie- Paris- ProvenceGeorgienGriechenland Hauptseite- KretaGroßbritannien- LondonIndienIndonesienIrlandIsraelItalien Hauptseite- VenedigJapanKambodschaKanadaKasachstanKirgisistanKosovoKroatienLaosLiechtensteinLuxemburgMarokkoMauritiusMazedonienMexikoMonacoMongoleiMontenegroMyanmarNepalNiederlandeNorwegenÖsterreichPeruPhilippinenPolenPortugal- MadeiraRusslandSchwedenSchweiz SerbienSlowenienSpanienSri LankaSt. Vincent & die GrenadinenSüdafrikaSüdkoreaTansaniaThailand HauptseiteAyutthayaBangkokChiang Mai Löwen, Elefanten & Co.PhuketTschechienTunesienUSA HauptseiteManhattanUsbekistanVatikanVenezuelaVereinigte Arabische Emirate (Dubai)Vereinte Nationen XXX-ratedSextestWehGehWeh - Willis Gourmetwerkstatt (Intro) 01. Paris - Le Griffonier02. Früher war mehr Lametta (Auberge de l'Ill)03. Vierschänkentournee Teil 1 (Auberge du Vieux Puits)04. Vierschänkentournee Teil 2 (Vague d'Or)05. Vierschänkentournee Teil 3 (Osteria Francescana)06. Vierschänkentournee Teil 4 (Flocons de Sel)07. Vierschänkentournee Teil 5 (Pierre Gagnaire)08. Vierschänkentournee Teil 6 (Assiette Champenoise)09. Vierschänkentournee Teil 7 (Jean-Georges)10. Vierschänkentournee Teil 8 (Le Bernardin)11. Vierschänkentournee Teil 9 (per se )12. Vierschänkentournee Teil 10 (Masa )13. Vierschänkentournee Teil 11 (Brooklyn Fare)14. Vierschänkentournee Teil 12 (Eleven Madison Park)15. Vierschänkentournee Teil 13 (Belle Epoque)16. Vierschänkentournee Teil 14 (De Karmeliet)17. Vierschänkentournee Teil 15 (Georges Blanc)18. Vierschänkentournee Teil 16 (Michel Guérard) 19. Vierschänkentournee Teil 17 (Arpege)WehWehWeh - Willis Weinwerkstatt (Intro)Intro Hausbesuche01. Hausbesuche in Sternelokalen und Château Palmer 199902. Hausbesuch auf Château Léowilli Las Cases03. Hausbesuch auf Château Pichon Longuewilli Baron04. Hausbesuch beim Scheff05. Hausbesuch bei Ascheri in Bra und und Pira e Figli06. Hausbesuch Duell Giscours gegen Lascombes07. Hausbesuch im Gigondas: Maison du Vin und Pierre Amadieu08. Hausbesuch auf dem Weingut Heymann-Löwenstein I10. Hausbesuch bei der Mainzer Weinbörse 201311. Hausbesuch in Hochheim12. Hausbesuch auf dem Weingut Paul Blanck13. Hausbesuch bei Andre Ostertag14. Hausbesuch bei Marcel Deiss15. Hausbesuch bei Marc Kreydenweiss16. Hausbesuch bei Leon Beyer17. Hausbesuch bei F. E. Trimbach18. Hausbesuch bei Van Volxem19. Hausbesuch bei Gillot und Spanier20. Hausbesuch auf Chateau Cos d'Estournel 21. Hausbesuch auf Chateau Palmer I22. Hausbesuch in den KinkelstubenIntro Verkostungsnotizen aus der Weinwerkstatt 01. Aldo Conterno Il Favot 1997, 1998 und 199902. Château Sociando Mallet 199803. Château d'Issan 1989 04. Riesling Vom roten Schiefer 2005 Weingut Clemens Busch 05. La Testa Classic McLaren Reserve Grenache 1998 McLaren Vale Australien 06. Gaja Barbaresco 2004 07. 1998er Grand Shiraz, Viking Vines, Barossa Valley, Australien08. 2009er Künstler Riesling QbA trocken aus der Literflasche09. Leda Vinas Viejas 1999 Vino de la Tierra de Castilla y Leon10. Zwei kleine Italiener11. Emrich-Schönleber 200912. Künstler Kirchenstück 2009 GG13. Christmann Königsbacher Idig 2009 GG14. Riesling Grand Cru Geisberg 2007, André Kientzler, Bergheim15. Westhofener Aulerde, Riesling GG 2009, Weingut Wittmann16. Bockenauer Felseneck, Riesling GG 2009, Weingut Schäfer-Fröhlich17. La Devèze, Côtes du Roussillon Villages 2007, Mas de la Devèze18. Domaine de la Guilloterie, Saumur-Champigny Tradition 200919. Heymann-Löwenstein, Riesling Schieferterrassen alte Reben 200720. Champagne Egly Ouriet, Blanc de Noirs, Grand Cru21. F.X.Pichler Dürnsteiner Kellerberg, Riesling Smaragd 200722. Dr. Pauly-Bergweiler, Graacher Himmelreich, Riesling Spätlese restsüß 200523. 2000er Château Ramage la Batisse Cru Bourgeois Haut Médoc24. Reichsrat von Buhl, Forster Ungeheuer, Riesling Spätlese trocken 200125. Vasse Felix, 1997er Margaret River Shiraz, South Cowaramup, Western Australia26. 1999er Pasanau, Finca la Planeta, Priorat 27. Tenuta San Guido, Guidalberto, 200028. Aldo Conterno Barolo Monforte Bussia 1996 und 199729. Dönnhoff Niedernhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese restsüß 200430. 1989er Château Maucaillou, Cru Bourgeois, Moulis31. 2009er Spätburgunder Edition Ponsart, Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr32. 2004er Francois Chidaine Vouvray Clos Baudoin33. Kehrwoche im Erdener Treppchen34. Brunello di Montalcino Le 7 camice Laura Franzinelli Socini Guelfi 200435. Ungeheure Forster Ungeheuer36. Egly-Ouriet Grands Terroirs dAmbonnay, Brut Grand Cru 2002, Vieilles Vignes37. Hewitson Old Garden Mourvedre 199838. Weingut Wieninger, Pinot Noir Select 2006, Wien; Österreich39. Vignaserra 1996, Roberto Voerzio, LaMorra, Piemont40. Domdechant Werner Hochheimer Kirchenstück, Riesling Erstes Gewächs 2009, Rheingau41. 1999er Ornellaia, Bolgheri42. Vina Ardanza Rioja Reserva 200143. Dreimal Forster Pechstein44. Christmann, Königsbacher Idig Großes Gewächs 201145. Gaja Barbaresco 199746. Ascheri Barolo Sorano 199747. Bouchard Ainé et Fils Meursault Cuvée Signature 200648. Lynch-Bages 1990 und Latour 199049. Lubentiushof "Spontan" Riesling trocken 201150. Gebietswinzergenossenschaft Rheinfront 51. Chiara Boschis, Pira e Figli, Barolo Cannubi 199652. Gallo Frei Ranch Vineyard Single Vineyard 1995 Cabernet Sauvignon, Dry Creek Valley, Sonoma County 53. Egly-Ouriet Brut Grand Cru Millesime 2002 Vieilles Vignes, Grands Terroirs d'Ambonnay54. Cascianotta, Barbaresco Negro 200755. Bodegas Pomar, Terracota, Tempranillo und Syrah 2012, Venezuela56. Ramos Pinto Tawny 30 Jahre, abgefüllt 200857. Valpolicella und Amarone von Tedeschi58. Dönnhoff Oberhäuser Brücke Riesling Auslese Goldkapsel 2007 & Dönnhoff Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 200759. Heymann Löwenstein, Winninger Uhlen R Auslese 2007 und Keller Dalsheimer Hubacker Riesling Auslese*** 2002 60. Champagne Larmandier Bernier Terre de Vertus61. ChampagnerIgel-TV (Intro)Igel-TV: Die IgelsIgel-TV: Der BachigelorIgel-TV: Igelbauer sucht FrauWilli-Igel-Bilder (Intro)BotanikFamily and FriendsFeiertageFine ArtsBaldaccini, César Baselitz, GeorgCanalettoChagall, MarcCézanne, PaulDali, Salvadorda Vinci, Leonardode Toulouse-Lautrec, HenriErnst, MaxGauguin, PaulGiacometti, Alberto Kandinsky, Wassily Koons, JeffMagritte, ReneMiro, JoanMonet, ClaudeMunch, EdvardPicasso, PabloRenoir, Augustevan Gogh, VincentWarhol, AndyFine Dining: Gourmetwilli IFine Dining: Gourmetwilli I KopierenFine Dining: Gourmetwilli II Fine Wining: Weinwilli Frankreich Fine Wining: Weinwilli DeutschlandFine Wining: Weinwilli Rest der WeltDies & DasMusik Politik Sport Willipedia-HighlightsMeine LieblingsbilderWein-Cartoons & Etiketten (Intro)Wein-Cartoons IWein-Cartoons IIWein-Cartoons IIIWein-Cartoons IVWein-Cartoons VWein-Cartoons VIIWein-Cartoons VIIIWeinetiketten IWeinetiketten IIWILLIPEDIABeaujolais WilliagesIgel, WilhelmMonument Willi Napa Willi Tell, WilliWesterwilli, GuidoWilli (Regalsystem)Williage People Williams BirneWilliams, Tennessee Williaume, Günter Willidecker Herzbuben Willigramm WillikonWillileaksWilliliterWillimandscharoWillimeter Willinarismus Willinois (Indianerstamm)Willinois (US-Bundesstaat)Willionär WillionaryWilliotineWilliputaner WilliquoteWillis TowerWillitou Willi VanilliWilliwoodWilluminatiWilly FamilySTINGIhre STING-StartseiteIhr STING-ProfilVilhjalmur BroddgölturGuilherme CacheiroGuilielmus Erinaceus Guillermo ErizoSir William HedgehogGuillaume HerissonAsta IgelBunny IgelEgon IgelEva IgelGertrude IgelGundula IgelProf. Dr. Helmut IgelInge IgelIris IgelKarl IgelLorena IgelLotti IgelMareike IgelMargareta IgelMichael IgelMuammar IgelNofretete IgelRosi IgelTrudi IgelTschackeline IgelUlli IgelUte IgelWilhelm IgelVilèm JezekMai Käfel-ChiweihLiam O'GráinneogGuglielmo “il pungiglione” RiccioHeri Saaw (Smack Hoggy Hog)Ville SiiliVilmos SündisznòSTING UnternehmensprofileGebr. Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd.Gebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Unser Management TeamUnsere PhilosophieUnser ProduktTestimonialsT-Shirt Bestellformular Mitarbeiter des Monats (Intro)Mitarbeiter des Monats 2008Mitarbeiter des Monats Karl IgelMitarbeiter des Monats 2009Mitarbeiter des Monats Egon IgelMitarbeiter des Monats Michael IgelMitarbeiter des Monats Professor Dr. Helmut IgelMitarbeiter des Monats Heri SaawMitarbeiter des Monats Darius Lysander IgelMitarbeiter des Monats Frank-Walter IgelMitarbeiter des Monats Benedikt IgelMitarbeiter des Monats Joschka IgelMitarbeiter des Monats Cherno IgelMitarbeiter des Monats 2010 Mitarbeiter des Monats Johann Mister Lafer, Lafer IgelMitarbeiter des Monats Johannes Baptist Igel Mitarbeiter des Monats Prinz Frederic von Igel Mitarbeiter des Monats Vincent van IgelMitarbeiter des Monats Silvio IgelMitarbeiter des Monats Jogi IgelMitarbeiter des Monats Hans-Dietrich IgelMitarbeiter des Monats Barack & Osama bin IgelMitarbeiter des Monats Peter Scholl-IgelMitarbeiter des Monats Thilo IgelMitarbeiter des Monats Vladimir & Vitali IgelMitarbeiter des Monats Muammar IgelMitarbeiter des Monats 2011 Mitarbeiter des Monats Heiner IgelMitarbeiter des Monats Jörg Stachelmann-IgelMitarbeiter des Monats Le Petit Nicolas Sarkoz-IgelMitarbeiter des Monats Doktor Karl Theodor von und zu IgelMitarbeiter des Monats Norbert IgelMitarbeiter des Monats Dominique IgelMitarbeiter des Monats Jake & Elwood IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Philipp IgelMitarbeiter des Monats Johannes "Jopie" IgelMitarbeiter des Monats Sigmar Igel Mitarbeiter des Monats Christian "Bellevue" IgelMitarbeiter des Monats 2012Mitarbeiter des Monats Vincent RavenigelMitarbeiter des Monats Joachim "Freiheit" IgelMitarbeiter des Monats Thommy IgelMitarbeiter des Monats Arjen "Penalty" IgelMitarbeiter des Monats Francois IgelMitarbeiter des Monats Dirk N. Igel Mitarbeiter des Monats Sam IgelMitarbeiter des Monats Matthias IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Günther IgelMitarbeiter des Monats Peter IgelMitarbeiter des Monats Florian SilberigelMitarbeiter des Monats 2013Mitarbeiter des Monats Peer IgelMitarbeiter des Monats Rainer "Popo-Grabscher" IgelePlaymates of the Month (Intro)Playmates 2007Playmate Trudi IgelPlaymate Mareike Igel Playmate Gundula IgelPlaymates 2008Playmate Rosi IgelPlaymate Lotti Igel Playmate Bunny IgelPlaymate Eva IgelPlaymate Mai Käfel-ChiweihPlaymate Ute IgelPlaymate Margareta IgelPlaymate Inge IgelPlaymate Asta IgelPlaymate Iris IgelPlaymate Tschackeline IgelPlaymate Ulli IgelPlaymates 2009Playmate Lorena Igel Playmate Nofretete Igel Playmate Gertrude IgelPlaymate Ulla IgelPlaymate Sabine IgelPlaymate Tine IgelPlaymate Annedde IechlPlaymate Domenica IgelPlaymate Katia IgelPlaymates 2010Playmate Barbara IgelPlaymate Ursula von der IgelPlaymate Claudia IgelPlaymate Angie IgelPlaymate Lena IgelPlaymate Margot Käs-IgelPlaymate Doris Igel-KöpfPlaymate Lilo IgelPlaymate Cindy IgelPlaymate Maite Kelly-IgelPlaymate Christa IgelPlaymates 2011Playmate Annemie IgelbroichPlaymate Daniela IgelbergerPlaymate Hella von IgelPlaymate Carla Brun-IgelPlaymate Julischka IgelPlaymate Inka IgelPlaymate Narumol IgelPlaymate Amy IgelPlaymate Charlotte IgelPlaymate Epocillina Fuentes-IgelPlaymate Sahra IgelknechtPlaymate Carmen IgelPlaymates 2012 Playmate Brigitte IgelPlaymate Magdalena IgelPlaymate Heidi IgelPlaymate Andrea Igel Playmate Drachme IgelPlaymate Jorge IgelPlaymate Prof. Dr. Gertrud IgelPlaymate Wolke IgelPlaymate Julia IgelPlaymate Nena IgelPlaymate Joanna IgelPlaymate Christine IgelPlaymates 2013 Playmate Jennifer Igels-IgelzhagenNewsletters (Intro) September 2012Mai 2012 (Teil I)Mai 2012 (Teil II)Januar 2012August 2009Juli 2009Juni 2009Mai 2009März 2009Februar 2009 Januar 2009Dezember 2008November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008Juli 2008Juni 2008 Mai 2008April 2008März 2008Februar 2008Januar 2008Dezember 2007November 2007 Willi-Igel-Fan ClubFan Club AntragsformularLieblings-Links (Intro)Air Force AmyChef, der Metzger hat gesagtHeiss & FettigHouseful of HedgehogsThe Hedgehog CollectorHedgehogs are never pointlessIgelmuseum BohmteMr MonkeyDie ParteiMolwanienPhaic TanSan SombreroSpontex (deutsche Site)Spontex (französische Site)Weingut Erich StachelIgel-Cartoons, Games & Videos (Intro)Igel-Cartoons IIgel-Cartoons IIIgel-Cartoons IIIIgel-Cartoons IVIgel-Cartoons VIgel-Cartoons VIIgel-Cartoons VIIIgel-Cartoons VIIIGamesVideos Puzzles (Intro)Biathlon-Puzzle Karnevals-Puzzle Management-Team-PuzzleArchiv (Intro)50. Kalenderwoche 2007Weihnachts-GewinnspielNachruf auf Jürgen MöllemannPilgergedicht für die WeinnaseE-Mail-GrusskartenImpressum
Rechteck wwwdesignerin.gif
Site Design:
Sie sind Besucher Nr:
fsk18.png pedia_sting_logo_igel_neu.jpg fsk18.png
Willipedia-logo.png Rechteck Rechteck Rechteck
news-icon.gif
Newsletter Mai 2012 (Teil I)
Hallo liebe Willi Igel Fans (und das ist man ja wie schon bekannt automatisch, wenn man einmal meine Website besucht hat!), Sie haben länger nichts mehr von mir gehört und das hat Gründe. Ich war mal wieder auf Tournee (ausverkaufte Häuser) und habe für Sie wichtige Informationen aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt gesammelt. Aber zunächst möchte ich Ihnen noch unsere seit Januar hinzugekommenen Playmates of the Month und Mitarbeiter des Monats vorstellen:
Madalena.jpg
Die ganze Welt des Wintersports trauert mit unserem CEO Willi Igel, der ja selbst ein Biathlon-Ass ersten Ranges ist: Unser sexy Biathlon-Superstar, die Doppelolympia- siegerin Magdalena Igel legt das Gewehr nieder - und das mit zarten 24 Lenzen! Aber sie ist noch gut in Schuss und hat ihr Pulver noch lange nicht verschossen: Auch im Dirndl und in verführerischer Unterwäsche ist sie der absolute Knaller. Ihre Finger hat sie jetzt statt am Abzug an ganz anderen "Waffen einer Frau", und hat sogar ein Buch über ihr bestrickendes Lieblingshobby geschrieben: "Sieger-Maschen und Strickfilzen mit Magdalena Igel". Sie ist eben ein Mädel ohne Allüren. Der Biathlon-Coach Uwe Müßigelgang schwärmt: "Sie ist bodenständig, in der Familie verwurzelt, und sie kann sehr gut einschätzen, wo sie steht" - was beim stehenden Schießen ja auch unheimlich wichtig ist! Na meine Herren, seien Sie mal ehrlich: Triggert Magdalena bei Ihnen nicht auch gewisse Phantasien? Vielleicht kommen Sie bei einem Treffen mit ihr zum Ziel! Rufen Sie doch einfach mal bei ihr an und schießen munter drauflos los... oder haben Sie etwa Ladehemmung?
February: Magdalena Igel
Magdalena auf dem Siegerpodest (mit selbst gestricktem Schal)
Rechteck
March: Heidi Igel
Fast 97 Prozent der Deutschen kennen die Busenfreunde Hans und Franz, beziehungsweise deren stolze Besitzerin Heidi Igel (86.5-61- 86.5). Bekannt ist auch, dass sie schon mal Sex in einem Wandschrank hatte. Heidi wurde übrigens im letzten Jahrtausend von unserem Mitarbeiter des Monats Thommy Igel entdeckt, der ja auch die Schuld an manch anderen Tragödien trägt. Ein Modeschöpfer urteilte sogar abfällig: "Heidi ist einfach zu schwer und klumpig, hat vielleicht sogar zu viel Oberweite. Und sie grinst geradezu dümmlich." Leider hat er ganz vergessen zu erwähnen, dass sie noch dazu wie eine rostige Ente klingt. Ganz zu schweigen davon, wie böse sie in ihrer Casting-Show oft zu den armen Möchtegern-Topmodels ist! Stehen Sie einfach nicht auf nette Frauen? Sind Sie der Meinung, dass innere Werte überschätzt werden? Wollen Sie trotzdem mit Hans und Franz auf Tuchfühlung im Wandschrank gehen? Dann be-
Heidi.JPG
eilen sie sich, meine Herren: Heidi ist gerade mal wieder single, nachdem sich ihr letzter Ehemann kürzlich aus ihrer Versklavung befreit hat (die schlimmen Narben im Gesicht hatte er allerdings schon bevor er Heidi kennen lernte).
April: Andrea Igel
Rechteck
Manch ignoranter Schlagerhasser mag jetzt dastehen wie der Ochs vorm Berg: Wer zum Teufel ist denn diese Andrea Igel? Aber hallo! Unsere reizende kleine Strapsträgerin ist berühmt durch ihre anspruchsvollen, fast chansonhaft anmutenden Lieder ("Emotion- en", "Du hast mich tausendmal belogen" und "Hautnah"). Ihr Stil ist eben ganz anders als der solcher Allerweltsgruppen wie die Willy Family, Willi Vanilli, die Willidecker Herzbuben oder die Williage People. Sie ist in den deutschen Charts nicht nur die Künstlerin mit den meisten Nummer-eins-Alben, sondern auch mit dem erfolgreichsten Dauerbrenner auf Position eins, und das auch noch für den längsten Zeitraum! 2008 meinte sie: Als 42-jährige Frau muss man sich anstrengen, damit die Männer einem hinterhergucken.“ Logisch also, dass Andrea bei ihren Auftritten knappe Miniröcke, Strapse und hochhackige Overknee-Stiefel bevorzugt...
Andrea.jpg
Auf dem Präsentierteller: Andrea Igel hautnah
Sie auch meine Herren? Dann melden sie sich doch einfach mal bei ihr und zeigen ihr Ihre Emotionen hautnah! Nachdem sich die gutgläubige Andrea schon tausend Mal belügen ließ wird es sicher zwischen ihnen ganz bestimmt zu märchenhaften Stunden à la tausendundeine Nacht kommen
Drachme.jpg
Die bedauernswerte Drachme (was übrigens auf Deutsch "eine Handvoll" bedeutet!) Igel war für über ein Jahrzehnt völlig von der Bildfläche verschwunden. Aber vielleicht schafft sie ja in ihrer Heimat Krisenland (äh, Griechenland natürlich) bald wieder ein Comeback? Drachmes unsteter und etwas durchtriebener Charakter wurde zweifellos durch ihre klägliche Kindheit geprägt: Ihre Eltern konnten nur überleben, weil auch längst verblichene Ahnen offiziell weiter bei ihnen wohnten. Auch in Griechenland ist die Rente eben sicher. Solch kreative Einkommensquellen sind nicht verwunderlich, denn schon ein altes griechisches Sprich-wort lautet: "Wenn Du keinen alten Menschen zu Hause hast, so leih Dir einen".
May: Drachme Igel
Rechteck
Leider handelt der Grieche an sich aber nicht nur leichtfertig beim Borgen alter Menschen, sondern auch neuer Währungen. Und wehe man will sein Geld zurück - dann werden deutsche Touristen als Lückenbüßer für die ganze Misere gerne mal verprügelt (bis dato hat es aber gottseidank nur einen Holländer getroffen, von dem man nur dachte er wäre einer von uns!). Meine Herren, seien Sie ein trotzdem ein Draufgänger und schieben es nicht auf die lange Bank (oder besser länger auf die Bank?): Stecken Sie Drachme doch einfach ein paar Euro zu - wer weiß, vielleicht lohnt sich diese Investition und Sie halten schon bald eine Handvoll Drachme in den Händen!
Kommen wir nun zu unseren Mitarbeitern des Monats:
Mitarbeiter des Monats Februar 2012: Joachim "Freiheit" Igel
"Freiheit, Gleichheit, Brüderle!". So anbiedernd baggerte unser freibe- ruflicher Berliner Firmenpastor Joachim Igel wochenlang am FDP- Fraktionsfurzenden herum, ehe der ein Einsehen hatte und Joachims Kandidatur für den Job als Bundespräsident unterstützte. "Der Gauck-elt Dir doch nur was vor", meinte die Bundeskanzlerin noch, "kaum ist die Wahl rum, kannste Gleichheit und Brüderle vergessen, und faselt der bloß noch von Freiheit", aber Brüderle winkte müde ab. Denn, was der Öffentlichkeit weitgehend verborgen geblieben war: Brüderle hatte unmittelbar vor der Wahl noch Besuch von unserem Enforcer Guglielmo "il Pungiglione" Riccio bekommen. Pungiglione hatte offenbar Gefallen an Joachims mantra- ähnlichem Postulat "Freiheit" gefunden, in der Hoffnung, dass dieses auch für den Teil von Pungigliones weitverzweigter Familie wörtlich zu nehmen sein könnte, der derzeit gesiebte Luft atmet. Und so machte er Brüderle ein Angebot, das dieser einfach nicht ablehnen konnte. Und schwupp war unser Achim, früher mal Leiter der Stasigel-Unterlagen-Behörde und enger persönlicher Freund von Günter Williaume, plötzlich Chef vons Ganze. Schon in der Antrittsrede eine wichtige Ankündigung: "Als erstes nehme ich mir die !Freiheit! und bringe ein Buch raus. Ich pumpe einfach eine meiner vielen leicht pastoralen Reden zu einem Sechzigseiter auf und verkloppe den dann für zehn Euro das Stück, ich bin so frei." Unsere Firma Gebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd.
Joachim.JPG
unterstützt Joachims Plan, denn unser wertvollstes Gut ist die freie Marktwirtschaft, zu der wir uns auch freimütig bekennen. Als liberaler Arbeitgeber werden wir Joachim während seiner schriftstellerischen Schaffensphase den größtmöglichen Freiraum bieten. Er erhält täglich vier frei einteilbare Freistunden und hat freitags immer frei. Außerdem erhält er für seine Freizeitgestaltung Freikarten für die Deutsche Oper, alle Heimspiele des Hertha BSC, monatlich vier Kisten Freixenet, sowie eine Freierkarte für den Freikörperkultur-Club "Artemis". Unser Wiem-Märchener Kantinenpersonal ist angehalten, ihm bei Besuchen in der Zentrale unbegrenzt Freibier auszuschenken. Freilich atmen wir oft befreit auf, wenn Joachim wieder nach Berlin abreist. Denn ganz freiheraus gesagt: Er geht uns schon oft auf den Keks mit seinem freiherrlichen Gesülze und wir haben intern schon überlegt, uns aus dem Arbeitsvertrag freizukaufen und ihn freizustellen...
Rechteck
Mitarbeiter des Monats März 2012: Thommy Igel
Rechteck
Mit seinem im Wesentlichen auf "Ja!" "Hier!" und "Mein Lieber!" beschränkten Wortschatz konnte ein Entertainer wie unser Thommy Igel natürlich nur im öffentlichen-rechtlichen Fernsehen reüssieren. Als dem ZDF irgendwann die österreichisch-luxemburgischen bzw. die ostdeut- schen Moderatoren ausgingen und man sich so gar nicht mehr zu helfen wusste, griff man auf den Kulmbacher Export zurück. Irgendwie hat in der Folge über Jahrzehnte kaum jemand gemerkt, dass die Talk-Runden in seiner Sendung eher Talg-Runden waren, die Witzchen so platt, dass man sie unter der Tür hätte durchschieben können, die Klamotten des "Moderators" von Andersbegabten designed und seine Finger immer abwechselnd an den Hinterteilen der weiblichen Gäste (wie z.B. unseres Playmates of the Month Heidi Igel) und an der eigenen, viel zu großen Nase herumspielten - frei nach dem Motto, "Wetten dass ich 40 Sängerinnen am Geruch ihrer Hinterteile erkennen kann?". Schade eigentlich nur, dass ein Wettkandidat und nicht unser Thommy vor das durchs Studio fahrende Auto gefallen ist. Enforcer Guglielmo "il Pungilione" Riccio hatte dem Fahrer des Wagens an sich sehr klare Anweisungen gegeben, doch, ach, das Lampenfieber... Dennoch, das ZDF hatte die Supernase voll, Thommy bekam ein halbes Jahr Vorabend ohne Bewährung. Was der nicht gerade für seinen Intellekt bekannte Franke glatt so interpretierte, dass er sich dort nicht bewähren dürfe. "Kommt mir sehr
Thommy.jpg
Flopkönig Thommy Igel
entgegen", murmelte er und verließ seinen Altersruhesitz nach gerade einmal ein paar Monaten schon wieder, um bei unserem firmeneigenen Sender Igel-TV seinen Einstand zu feiern. Prompt wurde er nach der Moderation seiner ersten Sendung "Die zehn schlimmsten Talk-Show-Flops Deutschlands" per Zuschauer-Voting selbst zum Flopkönig gekrönt.
Mitarbeiter des Monats April 2012: Arjen "Penalty" Igel
In einem Jahr Ehrenbürger von Dortmund und Chelsea werden, das ist vor Arjen Igel, Gelegenheitsspieler bei unserer Werkself, wohl noch kaum einem Holländer geglückt. Wer hätte auch gedacht, dass der nervenstarke Stürmer des FC Bayern gleich zwei der wichtigsten Elfmeter der Saison verballern würde? Oder, besser gesagt, wer außer Guglielmo "il Pungiglione" Riccio hätte das gedacht? Unser sympathischer Enforcer Guglielmo wurde kurz vor dem Championsleague-Finale noch zusammen mit unserem Werkstrainer Jogi Igel im Cafe King gesehen, wo er einige Millionen auf einen Erfolg Chelseas gesetzt hatte. Kurz danach soll es noch ein intensives Gespräch zwischen Pungiglione und dem Stürmer gegeben haben: "Quatsch jetzt keine Opern, Arjen, die Elfer schießt Du, und immer schön über das Tor", will ein Mannschaftskamerad von Arjen unseren Enforcer verstanden haben. Seitdem ist dieser Spieler nicht mehr zum Training erschienen. Pungliglione soll übrigens auch schon mit Arjen besprochen haben, dass dieser auch bei der Europameisterschaft die holländischen Elfmeter gegen die deutsche Mannschaft schießen wird. Ich gehe schon mal ins Cafe King! Alles auf Deutschland!
Robben.jpg Rechteck Rechteck
Mitarbeiter des Monats Mai 2012: Francois Igel
A propos Holland, die Oranjes sind jetzt auch französi- scher Staatspräsident oder so ähnlich. Denn die Gallier haben Anfang Mai doch tatsächlich ihren Francois Igel zum Staatspräsidenten gewählt, der übrigens vorher jahrelang als unser Mittelmann im Gemeinderat von Wiem-Märchen, dem Sitz unserer Firmenzentrale, fungierte. Dieses Wahlergebnis muss man erklären, das ist ungefähr so als würde Oskar Lafontaine Finanzminister. Wie, was, unser alter Spritzbrunnen war schon mal Finanzminister? Kann aber nicht lange gewesen sein. Jedenfalls glauben Galliens Franz wie Saarlands Ossi an die guten alten keynesianischen Re- zepte - erst mal das Geld ausgeben, dann kommt automatisch viel mehr neues Geld rein. Sorry, Leute,
Francois.JPG
habe ich privat ausprobiert, stimmt nicht ganz. Wenn ich zehn Kästen Bier kaufe und sie dann zurückbringe, kriege ich niemals so viel Pfand für das Leergut rein, wie ich vorher für die zehn vollen Kästen ausgegeben habe. Wobei der Francois ja mit viel größeren Flaschen hantiert. Der will 60.000 Lehrer einstellen. Dafür gibt es nicht einmal Lehrergut oder sonst ein Pfand. Und Eurobonds will er, der Francois. WasndasfürnScheiß? James Bond ist Brite und nimmt als solcher doch gar nicht am Euro teil. Wenn es jemand mit der Lizenz zum Löten braucht, empfehle ich Dir, werter Francois, unseren Enforcer Guglielmo "il Pungiglione" Riccio. Der hat doch damals auch schon geholfen, die Aubry kalt zu stellen, sei ehrlich!
Und nun folgen wie bereits angekündigt meine Reiseberichte:
1. Willi Igel in Vietnam
Willi Igel in Vietnam, den landestypischen Hut (nón lá) tragend
Vietnam.jpg
Zunächst habe ich Vietnam bereist. Vietnam, das werden die Meisten wissen, ist ein streng buddhistisches Land. Wobei der Buddhismus ja bisher vor allem in zwei Hauptrichtungen untergliedert war, den "großen Wagen" (Mahayana) und den "kleinen Wagen" (Hinayana oder Tehraveda). Der Vietnamese hat ganz offensichtlich eine neue, zweirädrige Variante erfunden, das "kleine Motorrad" (Mofayana):
Mofabrigade 4.JPG
Mofayana-Brigade
Willi und der Vietkong.JPG
Willi und sein Reiseführer Viet Kong
Notredamewilli.JPG Willi und Tran Hung Dao.JPG
Mein liebenswürdiger Reiseführer Viet Kong berichtete mir, dass der Volksglaube in den ländlichen Gebieten auch heute noch den deutschen Journalisten Peter Scholl-Igel (unser Mitarbeiter des Monats September 2010) als Heiligen verehre, man bete fast täglich zu ihm, wie hier in Hanoi in dem eigens zur Verehrung Scholl-Igels errichteten Tempel Saint Peter in the Rice Field (linkes Bild unten). In Saigon gibt es sogar ein Scholl-Igel-Denkmal (rechtes Bild unten):
Saint Peter in the Rice Field
Willi und das Scholl-Igel-Denkmal
2. Willi Igel in Georgien Auch in Georgien kennt man den deutschen Journalisten und verehrt ihn inbrünstig, wie etwa auf diesem wunderschönen Relief, das darstellt, wie der heilige Peter Scholl-Igel das Feuer vom Himmel bringt. Vielleicht gibt das Kunstwerk jenen Georgiern Erleuchtung, die sich, siehe unten im Bild, nicht recht zwischen Wein und einem koffeinhaltigen Erfrischungsgetränk entscheiden können. Übrigens wird in Georgien seit 5.000 Jahren Wein angebaut. Der derzeit im Verkauf befindliche schmeckt auch so als käme er noch aus den Anfängen dieser schönen Tradition und als sei er mindestens 4.998 Jahre alt. Überlagert, oxidativ, umgekippt - wahrscheinlich ist er damals noch von Peter Scholl-Igel persönlich gepflanzt worden.
002 - sozialistische Prachtarchitektur und Cola.JPG
The greatest relief under the sun: Coca Cola
Dennoch geht das Zeug in Tiflis und umliegenden Gemarkungen weg wie warme Sänger beim Eurovision Song Contest. So hat der Georgier gerne mal die Lampe an und tanzt dann ausgelassen durch die Stadt. Nach dem Genuss dieser Weine entstehen Bauwerke wie dieses im rechten Bild:
W05 - ihm geht ein Licht auf.JPG W06 - lets dance.JPG
Der Georgier hat gerne mal die Lampe an...
...und tanzt dann ausgelassen durch die Stadt.
Ein wahrhaft uhriges Bauwerk!
Beim oben angesprochenen Song Contest schneidet der Georgier, auch wegen seiner unverzeihlichen Heterosexualität, nie sonderlich gut ab und wird regelmäßig letzter. Dem Volksbarden Abdel Kraisch, der 2005 immerhin den vorletzten Platz erobern konnte, wurde nach diesem Achtungserfolg in der Innenstadt von Tbilisi ein stattliches Denkmal gesetzt:
W13 - Eis oder Mikro.JPG W09 - Uhrturm.JPG
Statue des berühmten Volksbarden Abdel Kraisch
Kräftig auf die Nase fallen kann man, wenn man die Freizügigkeit der Georgierinnen überschätzt. Wenn eine Georgierin erklärt, sie habe reichlich Holz vor der Hütte und einen schönen Balkon, darf man sich keine falschen Vorstellungen machen:
006 - altes Haus mit Balkon 2.JPG 004 - altes Haus mit Balkon.JPG
Eine Liga für sich: Billy Goaliewilli
Oder auch Staatspräsident Saakaschwilli, der seine Verehrung der Deutschen sogar so weit treibt, dass er seinen Präsidentenpalast als eine Art Raubkopie des Berliner Reichstags gebaut hat:
Die Bescheidenheit verböte es mir fast, darauf hinzuweisen aber sagen wir es ruhig, wie es ist: Der Georgier ist im Allgemeinen nicht nur uns Deutschen gegenüber sehr aufgeschlossen, nein, der Georgier ist insbesondere Willi Igel-Fan der ersten Stunde. Das geht so weit, dass die meisten Georgier sogar an ihren Namen hinten ein kleines -"willi" anhängen. Die ehemaligen Bundesligaspieler Iaschwilli, Kobiaschwilli und Shikishwilli zum Beispiel.
In früheren Jahren war noch der Berliner Palast der Republik das architektonische Vorbild gewesen:
Reichlich Holz vor der Hütte
Ein schöner Balkon
-willi.jpg W03 - sozialistische Prachtarchitektur.jpg
Der Tifliser Präsidentenpalast
W07 - Reichstag.JPG W15 - Reichstag.JPG
Auch der öffentliche Personennahverkehr Georgiens steht dem deutschen Vorbild an Modernität und Leistungsfähigkeit in nichts nach:
Sozialistische Prachtarchitektur
W14 - öffentlicher Personennahverkehr2.JPG W04 - öffentliche Personennahverkehr.JPG
Der moderne ÖPNV in Georgien: Zustände wie in Deutschland
weiter zum Teil II
W 19 - Willi vor Kirchenportal.JPG W 22 - Willi und georgische Krakel.JPG
Georgische Krakel
Die Kirche - diesmal solo
Tu mir auf die schöne Pforte
W 20 - Willi und die Kirche in der Burg.JPG
Rechteck Rechteck Rechteck Rechteck
Fotostrecke Georgien
W 21 - Willi und die Kirche in der Burg.JPG
Mtcheka: Die Kirche in der Burg von vorne...
W 17 - Kirche von Mtcheka.JPG W 18 - Mtcheka Besucherzentrum.JPG
Das dazugehörige Besucherzentrum
..und hinten