Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
HomeGästebuchAbout Willi Igel (Intro)Biathlon-Sportler des JahresInterviewsFaktenReisen (Intro)Igel-Reisen: All-Exclusive Komfortreise nach OsteuropaÄgyptenAfghanistanAlbanienAndorraAustralienBarbadosBelgienBosnienBrasilienBulgarien & OstberlinChina DänemarkDDRDeutschlandEcuador - GalapagosFrankreich Hauptseite- Bretagne- Cote d'Azur- Elsaß- Jura- Loire- Lourdes- Normandie- Paris- ProvenceGeorgienGriechenland Hauptseite- KretaGroßbritannien- LondonIndienIndonesienIrland IIrland IIItalien Hauptseite- VenedigJapanKambodschaKanadaKasachstanKirgisistanKosovoKroatienLaosLiechtensteinLuxemburgMarokkoMauritiusMazedonienMexikoMonacoMongoleiMontenegroMyanmarNepalNiederlandeNorwegenÖsterreichPeruPhilippinenPolenPortugal- MadeiraRusslandSchwedenSchweiz & nochmal AlbanienSerbienSlowenienSpanienSri LankaSt. Vincent & die GrenadinenSüdafrikaSüdkoreaTansaniaThailand HauptseiteAyutthayaBangkokChiang Mai Löwen, Elefanten & Co.PhuketTschechienTunesienUSA Hauptseite IUSA Hauptseite IIManhattanUsbekistanVatikanVenezuelaVereinte Nationen XXX-ratedSextestWehGehWeh - Willis Gourmetwerkstatt (Intro) 01. Paris - Le Griffonier02. Früher war mehr Lametta (Auberge de l'Ill)03. Vierschänkentournee Teil 1 (Auberge du Vieux Puits)04. Vierschänkentournee Teil 2 (Vague d'Or)05. Vierschänkentournee Teil 3 (Osteria Francescana)06. Vierschänkentournee Teil 4 (Flocons de Sel)07. Vierschänkentournee Teil 5 (Pierre Gagnaire)08. Vierschänkentournee Teil 6 (Assiette Champenoise)09. Vierschänkentournee Teil 7 (Jean-Georges)10. Vierschänkentournee Teil 8 (Le Bernardin)11. Vierschänkentournee Teil 9 (per se )12. Vierschänkentournee Teil 10 (Masa )13. Vierschänkentournee Teil 11 (Brooklyn Fare)14. Vierschänkentournee Teil 12 (Eleven Madison Park)15. Vierschänkentournee Teil 13 (Belle Epoque)16. Vierschänkentournee Teil 14 (De Karmeliet)17. Vierschänkentournee Teil 15 (Georges Blanc)18. Vierschänkentournee Teil 16 (Michel Guérard) 19. Vierschänkentournee Teil 17 (Arpege)WehWehWeh - Willis Weinwerkstatt (Intro)Intro Hausbesuche01. Hausbesuche in Sternelokalen und Château Palmer 199902. Hausbesuch auf Château Léowilli Las Cases03. Hausbesuch auf Château Pichon Longuewilli Baron04. Hausbesuch beim Scheff05. Hausbesuch bei Ascheri in Bra und und Pira e Figli06. Hausbesuch Duell Giscours gegen Lascombes07. Hausbesuch im Gigondas: Maison du Vin und Pierre Amadieu08. Hausbesuch auf dem Weingut Heymann-Löwenstein I10. Hausbesuch bei der Mainzer Weinbörse 201311. Hausbesuch in Hochheim12. Hausbesuch auf dem Weingut Paul Blanck13. Hausbesuch bei Andre Ostertag14. Hausbesuch bei Marcel Deiss15. Hausbesuch bei Marc Kreydenweiss16. Hausbesuch bei Leon Beyer17. Hausbesuch bei F. E. Trimbach18. Hausbesuch bei Van Volxem19. Hausbesuch bei Gillot und Spanier20. Hausbesuch auf Chateau Cos d'Estournel 21. Hausbesuch auf Chateau Palmer I22. Hausbesuch in den KinkelstubenIntro Verkostungsnotizen aus der Weinwerkstatt 01. Aldo Conterno Il Favot 1997, 1998 und 199902. Château Sociando Mallet 199803. Château d'Issan 1989 04. Riesling Vom roten Schiefer 2005 Weingut Clemens Busch 05. La Testa Classic McLaren Reserve Grenache 1998 McLaren Vale Australien 06. Gaja Barbaresco 2004 07. 1998er Grand Shiraz, Viking Vines, Barossa Valley, Australien08. 2009er Künstler Riesling QbA trocken aus der Literflasche09. Leda Vinas Viejas 1999 Vino de la Tierra de Castilla y Leon10. Zwei kleine Italiener11. Emrich-Schönleber 200912. Künstler Kirchenstück 2009 GG13. Christmann Königsbacher Idig 2009 GG14. Riesling Grand Cru Geisberg 2007, André Kientzler, Bergheim15. Westhofener Aulerde, Riesling GG 2009, Weingut Wittmann16. Bockenauer Felseneck, Riesling GG 2009, Weingut Schäfer-Fröhlich17. La Devèze, Côtes du Roussillon Villages 2007, Mas de la Devèze18. Domaine de la Guilloterie, Saumur-Champigny Tradition 200919. Heymann-Löwenstein, Riesling Schieferterrassen alte Reben 200720. Champagne Egly Ouriet, Blanc de Noirs, Grand Cru21. F.X.Pichler Dürnsteiner Kellerberg, Riesling Smaragd 200722. Dr. Pauly-Bergweiler, Graacher Himmelreich, Riesling Spätlese restsüß 200523. 2000er Château Ramage la Batisse Cru Bourgeois Haut Médoc24. Reichsrat von Buhl, Forster Ungeheuer, Riesling Spätlese trocken 200125. Vasse Felix, 1997er Margaret River Shiraz, South Cowaramup, Western Australia26. 1999er Pasanau, Finca la Planeta, Priorat 27. Tenuta San Guido, Guidalberto, 200028. Aldo Conterno Barolo Monforte Bussia 1996 und 199729. Dönnhoff Niedernhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese restsüß 200430. 1989er Château Maucaillou, Cru Bourgeois, Moulis31. 2009er Spätburgunder Edition Ponsart, Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr32. 2004er Francois Chidaine Vouvray Clos Baudoin33. Kehrwoche im Erdener Treppchen34. Brunello di Montalcino Le 7 camice Laura Franzinelli Socini Guelfi 200435. Ungeheure Forster Ungeheuer36. Egly-Ouriet Grands Terroirs dAmbonnay, Brut Grand Cru 2002, Vieilles Vignes37. Hewitson Old Garden Mourvedre 199838. Weingut Wieninger, Pinot Noir Select 2006, Wien; Österreich39. Vignaserra 1996, Roberto Voerzio, LaMorra, Piemont40. Domdechant Werner Hochheimer Kirchenstück, Riesling Erstes Gewächs 2009, Rheingau41. 1999er Ornellaia, Bolgheri42. Vina Ardanza Rioja Reserva 200143. Dreimal Forster Pechstein44. Christmann, Königsbacher Idig Großes Gewächs 201145. Gaja Barbaresco 199746. Ascheri Barolo Sorano 199747. Bouchard Ainé et Fils Meursault Cuvée Signature 200648. Lynch-Bages 1990 und Latour 199049. Lubentiushof "Spontan" Riesling trocken 201150. Gebietswinzergenossenschaft Rheinfront 51. Chiara Boschis, Pira e Figli, Barolo Cannubi 199652. Gallo Frei Ranch Vineyard Single Vineyard 1995 Cabernet Sauvignon, Dry Creek Valley, Sonoma County 53. Egly-Ouriet Brut Grand Cru Millesime 2002 Vieilles Vignes, Grands Terroirs d'Ambonnay54. Cascianotta, Barbaresco Negro 200755. Bodegas Pomar, Terracota, Tempranillo und Syrah 2012, Venezuela56. Ramos Pinto Tawny 30 Jahre, abgefüllt 200857. Valpolicella und Amarone von Tedeschi58. Dönnhoff Oberhäuser Brücke Riesling Auslese Goldkapsel 2007 & Dönnhoff Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 200759. Heymann Löwenstein, Winninger Uhlen R Auslese 2007 und Keller Dalsheimer Hubacker Riesling Auslese*** 2002 60. Champagne Larmandier Bernier Terre de Vertus61. ChampagnerIgel-TV (Intro)Igel-TV: Die IgelsIgel-TV: Der BachigelorIgel-TV: Igelbauer sucht FrauWilli-Igel-Bilder (Intro)BotanikFamily and FriendsFeiertageFine ArtsFine Dining: Gourmetwilli IFine Dining: Gourmetwilli II Fine Wining: Weinwilli I Fine Wining:Winewilli IIDies & DasMusik Politik Sport Willipedia-HighlightsMeine LieblingsbilderWein-Cartoons & Etiketten (Intro)Wein-Cartoons IWein-Cartoons IIWein-Cartoons IIIWein-Cartoons IVWein-Cartoons VWein-Cartoons VIIWein-Cartoons VIIIWeinetiketten IWeinetiketten IIWILLIPEDIABeaujolais WilliagesIgel, WilhelmGebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd. Monument Willi Napa Willi Tell, WilliWesterwilli, GuidoWilli (Regalsystem)Williage People Williams BirneWilliams, Tennessee Williaume, Günter Willidecker Herzbuben Willigramm WillikonWillileaksWilliliterWillimandscharoWillimeter Willinarismus Willinois (Indianerstamm)Willinois (US-Bundesstaat)Willionär WillionaryWilliotineWilliputaner WilliquoteWillis TowerWillitou Willi VanilliWilliwoodWilluminatiWilly FamilyNeue SeiteSTINGIhre STING-StartseiteIhr STING-ProfilVilhjalmur BroddgölturGuilherme CacheiroGuilielmus Erinaceus Guillermo ErizoSir William HedgehogGuillaume HerissonAsta IgelBunny IgelEgon IgelEva IgelGertrude IgelGundula IgelProf. Dr. Helmut IgelInge IgelIris IgelKarl IgelLorena IgelLotti IgelMareike IgelMargareta IgelMichael IgelMuammar IgelNofretete IgelRosi IgelTrudi IgelTschackeline IgelUlli IgelUte IgelWilhelm IgelVilèm JezekMai Käfel-ChiweihLiam O'GráinneogGuglielmo “il pungiglione” RiccioHeri Saaw (Smack Hoggy Hog)Ville SiiliVilmos SündisznòSTING UnternehmensprofileGebr. Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd.Gebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Unser Management TeamUnsere PhilosophieUnser ProduktTestimonialsT-Shirt Bestellformular Bilderübersichten (Intro)Bilderübersicht BotanikBilderübersicht Family & FriendsBilderübersicht Feiertage Bilderübersicht Fine ArtsBilderübersicht Fine Dining IBilderübersicht Fine Dining IIBilderübersicht Fine WiningBilderübersicht Dies & Das Bilderübersichten Igel-TVBilderübersicht Management TeamBilderübersicht Mitarbeiter des MonatsBilderübersicht Musik Bilderübersicht Playmates of the MonthBilderübersicht PolitikBilderübersicht Reisen IBilderübersicht Reisen IIBilderübersicht Reisen IIIBilderübersicht Reisen IVBilderübersicht Reisen VBilderübersicht Reisen VIBilderübersicht Reisen VIIBilderübersicht Sport Bilderübersicht Weh Geh Weh Willis GourmetwerkstattBilderübersicht Weh Weh Weh Willis Weinwerkstatt HausbesucheBilderübersicht Weh Weh Weh Willis Weinwerkstatt VerkostungsnotizenBilderübersicht Willipedia-HighlightsBilderübersichten XXX-ratedMitarbeiter des Monats (Intro)Mitarbeiter des Monats 2008Mitarbeiter des Monats Karl IgelMitarbeiter des Monats 2009Mitarbeiter des Monats Egon IgelMitarbeiter des Monats Michael IgelMitarbeiter des Monats Professor Dr. Helmut IgelMitarbeiter des Monats Heri SaawMitarbeiter des Monats Darius Lysander IgelMitarbeiter des Monats Frank-Walter IgelMitarbeiter des Monats Benedikt IgelMitarbeiter des Monats Joschka IgelMitarbeiter des Monats Cherno IgelMitarbeiter des Monats 2010 I Mitarbeiter des Monats Johann IgelMitarbeiter des Monats Johannes Baptist Igel Mitarbeiter des Monats Prinz Frederic von Igel Mitarbeiter des Monats Vincent van IgelMitarbeiter des Monats Silvio IgelMitarbeiter des Monats Jogi IgelMitarbeiter des Monats Hans-Dietrich IgelMitarbeiter des Monats 2010 II Mitarbeiter des Monats Barack Igel & Osama bin IgelMitarbeiter des Monats Peter Scholl-IgelMitarbeiter des Monats Thilo IgelMitarbeiter des Monats Vladimir & Vitali IgelMitarbeiter des Monats Muammar IgelMitarbeiter des Monats 2011 Mitarbeiter des Monats Heiner IgelMitarbeiter des Monats Jörg Stachelmann-IgelMitarbeiter des Monats Le Petit Nicolas Sarkoz-IgelMitarbeiter des Monats Doktor Karl Theodor von und zu IgelMitarbeiter des Monats Norbert IgelMitarbeiter des Monats Dominique IgelMitarbeiter des Monats Jake & Elwood IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Philipp IgelMitarbeiter des Monats Johannes "Jopie" IgelMitarbeiter des Monats Sigmar Igel Mitarbeiter des Monats Christian "Bellevue" IgelMitarbeiter des Monats 2012Mitarbeiter des Monats Vincent RavenigelMitarbeiter des Monats Joachim "Freiheit" IgelMitarbeiter des Monats Thommy IgelMitarbeiter des Monats Arjen "Penalty" IgelMitarbeiter des Monats Francois IgelMitarbeiter des Monats Dirk N. Igel Mitarbeiter des Monats Sam IgelMitarbeiter des Monats Matthias IgelMitarbeiter des Monats Helmut IgelMitarbeiter des Monats Günther IgelMitarbeiter des Monats Peter IgelMitarbeiter des Monats Florian SilberigelMitarbeiter des Monats 2013Mitarbeiter des Monats Peer IgelMitarbeiter des Monats Rainer "Popo-Grabscher" IgelePlaymates of the Month (Intro)Playmates 2007Playmate Trudi IgelPlaymate Mareike Igel Playmate Gundula IgelPlaymates 2008Playmate Rosi IgelPlaymate Lotti Igel Playmate Bunny IgelPlaymate Eva IgelPlaymate Mai Käfel-ChiweihPlaymate Ute IgelPlaymate Margareta IgelPlaymate Inge IgelPlaymate Asta IgelPlaymate Iris IgelPlaymate Tschackeline IgelPlaymate Ulli IgelPlaymates 2009Playmate Lorena Igel Playmate Nofretete Igel Playmate Gertrude IgelPlaymate Ulla IgelPlaymate Sabine IgelPlaymate Tine IgelPlaymate Annedde IechlPlaymate Domenica IgelPlaymate Katia IgelPlaymates 2010Playmate Barbara IgelPlaymate Ursula von der IgelPlaymate Claudia IgelPlaymate Angie IgelPlaymate Lena IgelPlaymate Margot Käs-IgelPlaymate Doris Igel-KöpfPlaymate Lilo IgelPlaymate Cindy IgelPlaymate Maite Kelly-IgelPlaymate Christa IgelPlaymates 2011Playmate Annemie IgelbroichPlaymate Daniela IgelbergerPlaymate Hella von IgelPlaymate Carla Brun-IgelPlaymate Julischka IgelPlaymate Inka IgelPlaymate Narumol IgelPlaymate Amy IgelPlaymate Charlotte IgelPlaymate Epocillina Fuentes-IgelPlaymate Sahra IgelknechtPlaymate Carmen IgelPlaymates 2012 Playmate Brigitte IgelPlaymate Magdalena IgelPlaymate Heidi IgelPlaymate Andrea Igel Playmate Drachme IgelPlaymate Jorge IgelPlaymate Prof. Dr. Gertrud IgelPlaymate Wolke IgelPlaymate Julia IgelPlaymate Nena IgelPlaymate Joanna IgelPlaymate Christine IgelPlaymates 2013 Playmate Jennifer Igels-IgelzhagenNewsletters (Intro) September 2012Mai 2012 (Teil I)Mai 2012 (Teil II)Januar 2012August 2009Juli 2009Juni 2009Mai 2009März 2009Februar 2009 Januar 2009Dezember 2008November 2008 Oktober 2008 September 2008 August 2008Juli 2008Juni 2008 Mai 2008April 2008März 2008Februar 2008Januar 2008Dezember 2007November 2007 Willi-Igel-Fan ClubFan Club AntragsformularLieblings-Links (Intro)Air Force AmyChef, der Metzger hat gesagtHeiss & FettigHouseful of HedgehogsThe Hedgehog CollectorHedgehogs are never pointlessIgelmuseum BohmteMr MonkeyDie ParteiMolwanienPhaic TanSan SombreroSpontex (deutsche Site)Spontex (französische Site)Weingut Erich StachelIgel-Cartoons, Games & Videos (Intro)Igel-Cartoons IIgel-Cartoons IIIgel-Cartoons IIIIgel-Cartoons IVIgel-Cartoons VIgel-Cartoons VIIgel-Cartoons VIIIgel-Cartoons VIIIGamesVideos Puzzles (Intro)Biathlon-Puzzle Karnevals-Puzzle Management-Team-PuzzleArchiv (Intro)50. Kalenderwoche 2007Weihnachts-GewinnspielNachruf auf Jürgen MöllemannPilgergedicht für die WeinnaseE-Mail-GrusskartenImpressum
RechteckRechteckRechteck wwwdesignerin.gif
Site Design:
Sie sind Besucher Nr:
Rechteck
fsk18.pngpedia_sting_logo_igel_neu.jpgfsk18.png
Willipedia-logo.pngitv.png
Mitarbeiter des Monats 2009
Rechteck
Januar: Egon Igel
Mitarbeiterdesmonats.jpg
traminertrockenbeerenauslese servieren (Egon trinkt nur trockenen Riesling!) und er schrie verzweifelt: "Bloß nicht den Wein! Bloß nicht den Wein!". Die Diebe wurden beim Fluchtversuch von unserem eilig herbeigerufenen Chief Security Officer Guglielmo "il pungiglione" Riccio in Sicherheitsverwahrung genommen und mit der von ihm entwickelten "Guantanamo Bay-Methode" zum Geständnis gebracht. Egon erhält von uns neben der üblichen Tasse und des T-Shirts einen modernen Staubsauber. Des Weiteren übernehmen wir die Kosten für eine von unserer soeben neu ernannten Sauberkeitsbeauftragten und Playmate of the Month Ulli Igel ausgesuchten Vollzeit-Haushaltshilfe und Reinigungsmittel für das gesamte Jahr 2009! Außerdem gewinnt Egon eine durch unsere Touristenführerin vor Ort (Mai Käfer-Igel) betreute China-Rundwanderreise (im Reiseführer poetisch "100 Blumen sammeln auf dem langen Marsch" betitelt). Da Egon überzeugter Maoist ist, dient diese Reise insbesondere auch der der politischen Erziehung im maoistischen Geist. Herzlichen Glückwunsch, Egon! Weitere Informationen zu Egon finden Sie unter seinem STING-Profil.
Ochsenkarren aus Lutetia geliefert. Michael versicherte uns immer wieder, dass der schreckliche Gestank eigentlich ganz normal wäre, das müsse bei der von ihm entwickelten "Brunoello-Niedriggarmethode" eben so riechen. Im Laufe des Abends stolperte er über die hastig auf dem Fußboden abgestellte Soßenpfanne und bescherte uns einen wunderbaren Anblick, als er nur mit seinem flotten Tangaslip bekleidet den Fußboden scheuerte - seiner Hose hatte er sich schnellstens entledigt. Wie bereits erwähnt hatte sie ja auch sehr viel von dem übel riechenden Bratensaft abbekommen. Unser DJ hat bei diesem Anblick ganz spontan Joe Cocker aufgelegt, obwohl Michael ja gar keinen Hut trug... Selbstverständlich hat Michael uns dann in ein Dreisternelokal eingeladen, da wir unser Firmengebäude auf Anweisung der Feuerwehr wegen des dringenden Sick-Building-Syndrome-Verdachtes umgehend räumen mussten. Daraufhin hat Michael spontan angeboten, dass seine Freundin Sabine, unser Playmate of the Month August 2009 alle Räume neu streicht, weil die Soße leider die Wände völlig verätzt hat. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir Anfang März nach der Endabnahme durch unsere Sauberkeitsbeauftragte und Playmate of the Month December 2008, Ulli Igel (s. auch ihr STING-Profil) wieder in die Firma zurückkehren dürfen. Für diese schöne Bescherung und das Rauschchaos bedanken wir uns sehr herzlich mit der Auszeichnung "Mitarbeiter des Monats Februar 2009". Außerdem freuen wir uns, ihm einschlägige Fachliteratur zum Thema Kochen überreichen zu dürfen: "Niedriggarmethode leicht gemacht" und "Welcher Wein zu welchem Schwein?" Lieber Michael, danke für das hervorragende Essen im Lokal und die herrliche Showeinlage. Better luck next time! Auch weitere Details zu Michael finden Sie bei seinem STING-Profil.
Aus aktuellem Anlass haben wir Egon als unseren Mitarbeiter des Monats Januar 2009 gewählt. Seit der Gründung der Gebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd. ist er für uns als Nachtwächter tätig. Nebenbei ist er Hausmann und handelt mit Pfälzer Weinen. Er trinkt gerne mal ab und zu mal einen über den Durst und schläft dann im Dienst ein. Aber weil er Schlafwandler ist und dabei ununterbrochen spricht merkt man ihm das in der Dunkelheit der Lagerhallen kaum an. Letzte Woche konnte Egon einen Einbruch in unser Wein- und T-Shirtlager vereiteln. Die molwanische Diebesbande hatte zwar bereits einige Dutzend unserer T-Shirts gestohlen, es wohl aber vor allem auf unsere Tittinger brut Vorräte abgesehen. Tittinger brut ist in Molwanien selbst nicht erhältlich - unser Wine-Consultant Karl Igel importiert den Gesamtertrag. Laut Egons Aussage hatte er jedoch glücklicherweise just zu dem Zeitpunkt einen Alptraum: Man wollte ihm in einem Restaurant eine edelsüße Gewürz-
mitarbeiter_des_monats_januar_2009_egon_igel.JPG
Wegen der bevorstehenden Schließung unseres Website-Providers Geocities haben wir für die Monate April, Mai und Juni 2009 keine Mitarbeiter des Monats ausgewählt.
März: Professor Dr. Helmut Igel
seine Leibspeise, Chicken Pizzas der österreichischen Firma Pizza Cottage. Professor Dr. Igel war maßgeblich an der Inspektion dieser Bio-Pizzas beteiligt und hat Pizza Cottage sein Gütesiegel "Weitestgehend unbedenklich für den menschlichen Verzehr" verliehen. Professor Dr. Igel hat sich darüber hinaus bereit erklärt, dieses Gütesiegel unbesehen an unseren Haustrunk "Tittinger brut" zu verleihen. Wir bedanken uns bei Herrn Professor Dr. Igel hiermit vielmals für sein außerordentliches Engagement! Weitere Details zu Professor Dr. Helmut Igel finden Sie auch bei seinem STING-Profil.
Heri Saaw ist ein Rapsänger vom Volk der Wolof (ein afrikanischer Unterstamm der Williputaner) und Staatsbürger der Republik Senegal. Als "Smack Hoggy Hog" war er bis 1990 als Studiosänger für das berühmte Popduo Willi Vanilli tätig, aber nach dem unglückseligen Playback-Zwischenfall in den USA war es zwangsläufig auch mit seiner Karriere zu Ende - vor Allem weil er außerdem ein paar Pfund zuviel auf den Rippen hat und noch dazu an Chorophobie leidet. Wir haben uns entschlossen, Herrn Saaw als Alleinunterhalter für die feierliche Wiedereröffnung unseres renovierten Bürogebäudes zu engagieren und sind uns sicher, dass er dort für die richtige Stimmung sorgen wird. Da die Kosten für diese Renovierung höher als erwartet ausgefallen sind (Michael Igel ist aufgrund der derzeitigen Finanzkrise leider unerwartet in erhebliche finanzielle Schwierigkeiten geraten) werden wir ihn mit unseren T-Shirts und unserem Haustrunk "Tittinger brut" entlohnen. Wir freuen uns auf den sicherlich wunderbaren Abend!
pedia_vanilli_ugly.jpg
Juli: Heri Saaw
Ausführlichere Informationen zu Heri Saaw finden Sie auch bei seinem STING-Profil.
mitarbeiter_des_monats_februar_2009_michael_igel2.JPG
Unser IT-Consultant Michael Igel sorgt mit seinem unerschöpflichen Hard- und Software Know-how stets dafür, dass unsere EDV-Abteilung technisch auf dem letzten Stand ist. Ohne ihn wäre unser CIO Guillermo Erizo oft etwas hilflos. Trotz seiner manchmal etwas herrischen Art und seines chronischen Zuspätkommens schätzen wir die Mithilfe unserer herzensguten kleinen Heuschrecke sehr (auch wenn er dafür happige Honorare verlangt). Auch bei unserer diesjährigen Weihnachtsfeier wurde es dank Michael im wahrsten Sinne des Wortes happig: Er bot an, uns einen leckeren Wildschweinbraten zuzubereiten, den er mit einer ausgeklügelten Niedriggarmethode zubereiten wollte. Natürlich haben wir sofort zugestimmt! Leider ging die Sache gründlich in beziehungsweise auf die Hose (und zwar seine), denn der Braten verströmte einen Geruch, als hätte man ihn mit dem
Februar: Michael Igel
RechteckRechteck
Rande) stellte Darius eine außerordentliche Gelassenheit zur Schau. Dieses besonnene Verhalten hat mich davon überzeugt, ihn später mit einer tragenden Rolle in der Firma Gebr. Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd. zu betrauen, so er denn möchte. Vielleicht zunächst als Juniorchef und dann sogar als mein Nachfolger, denn Gott sei Dank ist mir und meiner Gattin Trudi eigener Nachwuchs versagt geblieben (man weiß ja nie, ob es vielleicht doch nur ein Mädchen wird). Jedenfalls werden mein Mäzen und ich sein Potential weiter fördern, indem wir ihm regelmäßig pädagogisch wertvolles Igelspielzeug zur Verfügung stellen. Um Darius Lysander fundiert auf seine zukünftige Aufgabe vorzubereiten, ist Teil seines Taufgeschenkes auch ein kostenloses Stipendium: Er kann jederzeit in das renommierte, von mir in Erinnerung an meine Kindheit und Dankbarkeit meinem Mäzen gegenüber gegründete Gebrüder Original-Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ld. Internat für hochbegabte minderbemittelte Igel im schwedischen Schloß Gripsholm (weitere Info hierzu bei meinem STING-Profil und dem Reisebericht "Schweden") umsiedeln, sobald ihn das Bildungsangebot in Weiden unterfordert. Lieber Darius, schon jetzt heißen wir Dich herzlich willkommen auf der Spielwiese der großen Igel in Wiem-Märchen, auf der Deine vielleicht zukünftige Firma steht!
Willi Igel hat Professor Dr. Helmut Igel während seines Mexikourlaubes kennen- und schätzen gelernt und ihn aufgrund seiner fundierten Expertise um einen großen Gefallen gebeten: Denn als Fachmann im Bereich Biosafety und Biosecurity ist Professor Dr. Igel eine Koryphäe auf seinem Gebiet und kann sicherstellen, dass unser durch Michael Igels (s. Mitarbeiter des Monats Februar 2009) "Kochdesaster" im Dezember 2008 verseuchtes Bürogebäude bald wieder habitabel sein wird. Wie befürchtet hat sich nämlich der Verdacht auf SBS zwischenzeitlich erhärtet. Alle Bemühungen seitens Michael Igels Lebens- gefährtin, die erheblichen Schäden während der Renovierung zu beseitigen, sind leider fehlgeschlagen. Prof. Dr. Igel wird im Rahmen seiner Consultingtätigkeit für unsere Firma Gebrüder Original Willi-Igel-T-Shirts Inc. GmbH & Co. KG Ltd. umfangreiche Tests und Messungen vornehmen, damit wir so bald wie möglich wieder in unsere Büros zurückkehren können. Michael Igel hat sich selbstverständlich bereit erklärt, die Kosten für diese Konsultationen zu übernehmen. Als Dank für diese Tätigkeit erhält Professor Dr. Igel eine kostenlose Lifetime Platinum Membership im Willi-Igel Fan Club und ein wunderschönes T- Shirt mit einem Konterfei von Willi Igel vor der Pyramide des Kukulcán. Des weiteren erhält Professor Dr. Igel zehn Gutscheine im Wert von je 20,00 EURO für
opa_helmut.JPG
Unser Mitarbeiter des Monats August 2009 ist vorausschauend bereits jetzt Darius Lysander Igel, der neueste Patensohn meines Mäzens, der trotz seines zarten Alters schon ahnen lässt, dass beachtliche Talente in ihm schlummern. Schließlich kommt der Name "Darius" aus dem Altpersischen und bedeutet "das Gute besitzend". Der Name "Lysander" wiederum stammt aus dem Griechischen und bedeutet "der Männer Befreiende". Während seiner Taufe und den anschlies- senden Feierlichkeiten im beschaulichen Weiden in der Oberpfalz (wo mein kon- fessionsloser(!) Mäzen das Glück hatte, seine Referendarzeit zu verbringen, aber das nur am
Oktober: Benedikt Igel
La Le Lu: Ein sehr gelassener Darius Lysander während der Taufzeremonie
mitarbeiter_des_monats_aug_09_1.jpg
Definitiv ein Junge: Darius Lysander Igel
mitarbeiter_des_monats_aug_09_2.jpgRechteck
Locker und weltläufig kommt er daher, unser Frank-Walter Igel, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats und dreifacher westfälischer Meister in der neuen Trendsportart extreme-Kassengestelling. Wie es sich für einen echten Arbeitnehmervertreter gehört, beherrscht Frank-Walter alle modernen Officetools, wie zum Beispiel Streik 3.0, Arbeitskampf.exe. und KaffeepauseXXL. Nur auf die Arbeitgeberanwendung Exploiter reagiert er eher allergisch. Selbst diese geht ihm aber so schnell nicht an die Nieren, als echter Funktionär hat er Nerven wie Büroklammern. Frank-Walter ist zugleich das einzige Gewerkschaftsmitglied in Diensten des Gebrüder Willi Igel- Imperiums. Was damit zusammenhängt, dass wir üblicherweise nur leitende Angestellte mit astronomischen Gehältern beschäftigen. Leitende Angestellte, die selbstverständlich sofort vor die Tür gesetzt werden, wenn sie das Wort "Gewerkschaft" auch nur denken. Unserer unterfränkischen Auszubildenden Anedde Iechl ist aber bei der Ausschreibung der Stelle als Gesamtbetriebs- ratsvorsitzender aufgrund einer sehrspätmittelalterlichen Konsonantenverschie-
2009_sept_Frank-Walter.JPG
bung dummerweise ein kleiner Fehler im Ausschreibungstext passiert. So bewarb sich Frank-Walter auf den Posten als leidender Angeschdellder“. Dieses Leiden können und wollen wir nicht lindern, da es für Frankie - zum Großteil auch aufgrund seiner Sekretärin Annemie Igel - zu seiner Job-Description gehört. Und der Mitarbeiter steht in unserer Firma immer an der ersten Stelle jedenfalls seit wir Bernd Pappa“ Stromberg drei Wochen als Consultant im Haus hatten.
August: Darius Lysander Igel
Rechteck
Nachtrag aus dem April 2010: Die Firma Willi Igel weist aktuelle Presseunterstellungen zurück, die gesetzlichen Vorschriften zur Mitbestimmung im Konzern würden systematisch missachtet. Wir halten dazu fest: Die Firma Willi Igel arbeitet grundsätzlich nicht systematisch. Wir glauben an Management by Chaos. Ferner ist es nicht zutreffend, dass die Firma Willi Igel die Einhaltung ihrer Arbeitsschutzvorschriften nicht ausreichend überwacht. Wir halten dazu fest: Die Firma Willi Igel verfügt über keine Arbeitsschutzvorschriften. Auch ist es nicht wahr, dass wir den Gesamtbetriebsratsvorsitzenden gekauft hätten. Die Firma Willi Igel hat andere Methoden - unser Unternehmenspsychologe Guglielmo "il pungiglione" Riccio verfügt über sehr überzeugende Argumente und reichlich Munition, um diese Argumente immer wieder nachzuladen. Wir verweisen bezüglich der Kritikpunkte der Medien im Übrigen sehr energisch auf die Einlassungen unseres Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Frank-Walter Igel vom 20. April 2010, die wir hier gerne in vollem Wortlaut abdrucken: "Ganz entschieden und in aller Deutlichkeit möchte ich betonen, denn darum geht es schließlich, wenn man den Kern des Problems herausarbeitet, dass wir insoweit besteht da auch gar kein Widerspruch jederzeit und sehr bewusst, auch und gerade in der Verantwortung, in die wir uns heute gestellt sehen, nicht wahr, und da hoffe ich doch sehr auf das Verständnis aller Beteiligten, zumal sich die Situation ausgesprochen alternativlos darstellt, vor allem unter Berücksichtigung der verschiedenen Interessensträger, denn vielmehr ist ja nicht hinzuzufügen." Angesichts einer so klaren Sprache und einer solchen Gewandtheit im Ausdruck fragen wir uns, warum Frankie eigentlich keine Karriere als Politiker anstrebt. Wer komplexe Sachverhalte so klar und überzeugend auf den Punkt zu bringen vermag, wäre selbst für höchste Ämter wie das des Bundeskanzlers sehr geeignet.
2009_okt_Benedikt.JPG
Benedikt Igel zählt zu den stillen Stars der Firma. Er ist bereits der sechzehnte in einer langen Reihe von Betriebsseelsorgern. Als Jesuitenpater verfügt er über das notwendige Fingerspitzengefühl insbesondere im Umgang mit den oft verhaltens- auffälligen jüngeren männlichen Mitarbeitern. "Ich will ja nicht in Sie dringen, aber" ist eine seiner stehenden Redewendungen. Benedikt Igel verdanken wir in Kooperation mit unserem CQO Guilielmus Erinaceus auch die Einrichtung unseres wunderschönen Betriebskindergartens - einer der ersten in Deutschland, der nicht nur als Ganztagskindergarten ausgelegt ist, sondern auch die nächtliche Betreuung der Söhne unserer Mitarbeiter im Schichtdienst vorsieht. Bedauerlich nur, dass sich unser Benedikt gegen die Einrichtung eines koedukativen Kindergartens gesperrt hat, da kommt dann eben doch der Jesuit in ihm durch. Doch haben wir für die Töchter unserer Mitarbeiter ebenfalls hervorragende Betreuungsmöglichkeiten. Unser Playmate of the Month Domenica Igel und ihr Team von Budapester Fachkräften in der Vorstandsetage stehen Tag und Nacht zur Verfügung.
Rechteck
September: Frank-Walter Igel
Rechteck
"Meine Hobbies sind Krötenwanderung und Atomausstieg" so stellte sich der pausbäckige Joschka Igel in unserer Firmenzeitung "Ausgeheckt" vor, als er vor fünf Jahren im Anschluss an eine lange politische Karriere in das Unternehmen eintrat. Dabei war Joschka damals gar nicht unbedingt unsere erste Wahl. Aber leider war es selbst unserem "Enforcer" Guglielmo "il pungiglione" Riccio nicht gelungen, Gas-Gerd Igel für die Firma zu gewinnen - da gab es lange und intensive Fachdiskussionen mit Doris Igel-Köpf sowie Vertretern der Firma Gazprom und pungiglione musste anschließend noch über mehrere Monate verschiedene Schussverletzungen auskurieren, die er im Rahmen dieser Diskussionen davongetragen hatte. So war es uns wichtig, schnell einen anderen versierten Lobbyisten zu gewinnen. Seitdem vertritt Joschka Igel sich nicht mehr die Beine, sondern unsere Interessen auf dem Berliner Parkett. Auch deswegen hat er ganz ordentlich an politischem Gewicht zugelegt. Dabei hat Joschka sich ganz bewusst ausbedungen, nicht nach dem außerordentlich großzügigen Tarifvertrag unseres
November: Joschka Igel
2009_nov_Joschka.JPG
Unternehmens entlohnt zu werden. Er besteht vielmehr auf monatlichen Barolo-Lieferungen "Jusquà plus soif." Wir dachten nur am Anfang, wir hätten da ein gutes Geschäft gemacht.
Rechteck
Dezember: Cherno Igel
2009_dez_Cherno.JPG
Was genau unseren Personalvorstand Olaf Igel dazu veranlasst hat, den flippigen Cherno einzustellen, haben die Unternehmenshistoriker des weltumspannenden Willi Igel-Imperiums bis heute nicht eruieren können. Ich wollte ein wenig Farbe in die Bude bringen“, soll Olaf Igel kurz vor seinem Suizid noch gestammelt haben (Anm. der Red.: Olaf Igel wurde vor wenigen Tagen Opfer eines Breitreifens auf der A 4. Der rein zufällig an der Unfallstelle anwesende Guglielmo "il pungiglione" Riccio konnte den Sicherheitsbehörden bestätigen, dass Fremdverschulden auszuschließen ist. Ein Abschiedsbrief wurde allerdings nicht gefunden.). Pungiglione konnte in seinen internen Ermittlungen schnell herausarbeiten, dass bei der Personalgewinnung in mehreren Fällen Gefälligkeiten erwiesen und alte Seilschaften gepflegt worden sind, vgl etwa die Fälle Adolf Igel, Hans-Hubert "Bertie“ Igel oder Saddam Igel. Auch die Einstellung unseres Cherno erfolgte ohne Bezug zu einer konkreten Stellenausschreibung oder gar zu einem Anforderungsprofil. Eigentlich war zu diesem Zeitpunkt auch gar nichts frei. Deswegen wurde auf die Schnelle der Posten des "Betriebsfröhlichen" geschaffen, um uns aus der Verlegenheit zu befreien, was wir mit dem Nichtsnutz tun sollten.
Was sind nun die Aufgaben eines Betriebsfröhlichen? Nun, eigentlich hat er keine. Leider kann man hn personalrechtlich aber auch nicht immer daran hindern, sich selbst Aufgaben zu stellen insbesondere, wenn er auch noch den mächtigen Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Frank-Walter Igel hinter sich hat. Zu den selbstgesetzten Aufgaben unseres Betriebsfröhlichen Cherno gehört es daher, in aller Herrgottsfrühe, also vor dem Wecken, durch das Unternehmen zu irren und unter dem Vorwand, "gute Laune“ verbreiten zu wollen, den überarbeiteten Kollegen der Nachtschicht ebenso wie den übernächtigt aus dem unternehmenseigenen Nachtclub "the foggy hoggy“ zur Arbeitsaufnahme ins Unternehmen zurückkehrenden Mitarbeitern der Frühschicht energisch auf den Sack zu gehen. Da es Cherno nicht auszutreiben ist, sich permanent an ein imaginäres Publikum "daheim an den Geräten“ zu wenden, erntet er zumeist Kopfschütteln, vielfach auch Kopfnüsse und gelegentlich gar Kopfschüsse. Wobei letztere den Schädel unseres Betriebsfröhlichen offenbar passieren können, ohne weiteren Schaden anzurichten. Wir verstehen die Auszeichnung als Mitarbeiter des Monats insofern wie einen lifetime achievement award. Den bekommt man in der Regel, wenn einem die lieben Kollegen signalisieren wollen, dass es höchste Zeit wäre aufzuhören.Er denkt nicht dran. Aber zwischenzeitlich konnten wir wenigstens erreichen, dass Cherno als Host des Morgen- grauenmagazins unseres Firmensenders Igel-TV in eine andere Abteilung wegversetzt wurde...
Unter den nachfolgenden Links erfahren Sie mehr über unsere weiteren Mitarbeiter des Monats:
<< 2008
2010 II >>
2010 I >>
2011 >>
2012 >>
2013 >>
RechteckRechteckRechteckRechteck